UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 48 → Interview-├ťbersicht → THE KORDZ-Interview last update: 25.02.2021, 14:38:03  

THE KORDZ-Logo

THE KORDZ aus Beirut beeindrucken dieser Tage mit Ihrem phantastischen Album ┬╗Beauty & The East┬ź. Da libanesische Rockbands im Business eher die Seltenheit sind, ist ein Interview unabdingbar, und so stand uns S├Ąnger Moe Hamzeh Rede und Antwort.

THE KORDZ-Bandphoto 1

Vorab erst mal Gratulation zu Eurem Album. Da das UNDERGROUND EMPIRE in erster Linie ein Heavy Metal-Magazin ist, war ich nicht sicher, was mich bei Eurer CD erwartet. Gott sei Dank haut Ihr dem H├Ârer nicht brutalen Metal voller Ha├č und Wut um die Ohren, sondern hervorragende Rockmusik, die einf├╝hlsam und zeitweise optimistisch klingt. Zudem ist Euer Mix aus Rock und arabischen Sounds sehr nat├╝rlich und ansprechend. Bisher konnte ich auch nirgendwo eine schlechte Kritik zu Eurem Album lesen. Gab es ├╝berhaupt negative Resonanzen?

Vielen Dank f├╝r Euren Zuspruch. Es freut uns nat├╝rlich, da├č Ihr das Album so positiv aufnehmt und da├č Ihr den Optimismus in den Songs f├╝hlt. Negative Kritiken gibt es bisher noch nicht, aber einige H├Ârer hatten wohl erwartet, da├č wir exotischer klingen mit einem st├Ąrkeren Fokus auf orientalische Musik. Aber das ist nat├╝rlich Geschmackssache. Tats├Ąchlich haben wir darauf geachtet, da├č die orientalischen Kl├Ąnge nicht zu dominant werden. Entweder ergab es sich beim Schreiben der Songs ganz nat├╝rlich und spontan oder eben nicht. Deswegen ist unser Soundspektrum auch ziemlich breitgef├Ąchert.

Ich bin auch sehr beeindruckt, da├č Ihr im Vorprogramm meiner ewigen Helden DEEP PURPLE auftretet. Werdet Ihr ein spezielles Set zusammenstellen oder werden es ganz normale Konzerte?

Wir f├╝hlen uns nat├╝rlich sehr geehrt und sind richtig wild darauf, das erste Mal in Deutschland aufzutreten. Ganz besonders mit einer Legende, wie DEEP PURPLE. Die Setlist mu├č dem zeitlich vorgegebenen Rahmen angepa├čt werden, aber was immer wir spielen wird mit Hingabe dargeboten.

Eure Lyrics gaben mir manchmal R├Ątsel auf oder, besser gesagt, ├╝berraschten mich immer wieder. So hatte ich bei dem einen oder anderen St├╝ck - beispielsweise bei ÔÇ║The GardenÔÇ╣ - zuerst das Gef├╝hl, einen Lovesong zu h├Âren, doch dann wurde die Atmosph├Ąre bedrohlich oder traurig. Gibt es da vielleicht eine gewisse Zerrissenheit, die Eure Texte beeinflu├čt?

ÔÇ║The GardenÔÇ╣ handelt zum einen davon, mit dem inneren Ich in Einklang und Frieden zu sein, zum anderen von der Tatsache, da├č Himmel und H├Âlle zwei verschiedene Welten sind, die wir uns selber erschaffen und die in unseren K├Âpfen existieren. So beschreibt der Text die Reise eines Menschen, der den Tod erlebt und feststellt, da├č es keine andere Welt gibt, als die, in der er lebt.

ÔÇ║Insomnia KidÔÇ╣ ist einer der herausragenden Songs. Die Musik ist eine gelungene Untermalung der Lyrics. Es wirkt wie ein Soundtrack zum einem sch├Ânen und dann wieder be├Ąngstigendem Traum. Ist das kleine M├Ądchen auf dem Cover dieses ÔÇ║Insomnia KidÔÇ╣?

Ehrlich gesagt bin ich das ÔÇ║Insomnia KidÔÇ╣. Der Song beschreibt eine pers├Ânliche Erfahrung und Gef├╝hle meiner Kindheit. Jetzt, im h├Âheren Alter merke ich, da├č diese Gef├╝hle wieder in mein Leben treten. Zwar auf einer anderen Ebene, doch mehr oder weniger hervorgerufen von denselben ├ängsten.

Gibt es einen Grund, warum nicht alle Texte vollst├Ąndig im Booklet abgedruckt wurden?

Gute Frage. Ich dachte, niemand w├╝rde sie stellen. Der Grund ist, da├č ich der Meinung bin, da├č die Bilder den Text erkl├Ąren k├Ânnen, bzw. da├č die kurzen Textzitate den H├Ârer veranlassen, intensiver hinzuh├Âren und tiefer in die Songs einzutauchen. Zudem m├Âchte ich einige Texte exklusiv auf unserer Site ver├Âffentlichen, die in K├╝rze im Web zu finden ist.

Soweit ich verstanden habe, entstanden Eure Songs ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum. Welches ist der ├Ąlteste Song?

Die St├╝cke befinden sich seit 2002 in ihrer Entstehung. Das erste war ÔÇ║Last CallÔÇ╣ und stammt von einem Freund namens Ramy Karami und wurde bereits Ende 2004 ver├Âffentlicht. ÔÇ║The GardenÔÇ╣ war der erste gemeinsame Werk der Band, geschrieben von unserem Keyboarder Mazen Siblini, unserem Gitarristen Nadim Sioufi und mir. Der j├╝ngste Song - ÔÇ║Insomnia KidÔÇ╣ - entstand in groben Z├╝gen etwa eine Woche, bevor wir zu den Aufnahmen nach Kanada flogen und wurde w├Ąhrend der Recordingsessions vollendet. ├ťbrigens habe ich den einen oder anderen Text auch erst im Studio fertiggeschrieben.

Wie lange dauerten die Aufnahmen zu ┬╗Beauty & The East┬ź, und was waren die gr├Â├čten Probleme beziehungsweise Herausforderungen in dieser Zeit?

┬╗Beauty & The East┬ź ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit, w├Ąhrend derer viele H├╝rden zu nehmen waren. Die harte Realit├Ąt ist, da├č seit dem Tage, an dem wir in diesem Teil der Welt geboren wurden, die Zeit gegen uns arbeitet. Um finanzielle Probleme zu l├Âsen und alle notwendigen Arbeiten und Vorbereitungen zu bew├Ąltigen, bedurfte es sehr viel Hingabe, Beharrlichkeit und Herzblut. Wir hatten immer das Gef├╝hl, ein Werk zu kreieren, welches die Essenz aus verschiedenen Alben darstellt, die nie das Licht der Welt erblicken durften. F├╝r jemanden aus dem Libanon bedeutet es ohnehin eine ungleich gr├Â├čere Herausforderung, eine gute, professionelle CD auf den Markt zu bringen.

W├Ąhrend meiner Recherchen stie├č ich auf die Website von THERE FOR DESIGN, die das Bandlogo entwarfen und teilweise am Artwork der CD beteiligt waren. Wird mit steigender Bekanntheit von THE KORDZ die Gefahr gro├č, da├č bei kreativen Entscheidungen Einflu├č von au├čen genommen wird (beispielsweise durch die Plattenfirma oder das Management)?

Die Firma THERE FOR DESIGN sind Freunde, die uns gro├čartig unterst├╝tzten, ein Bandlogo zu entwerfen, da├č die Identit├Ąt von THE KORDZ wiedergibt. Das Ergebnis ist genial. Wir m├╝ssen uns auch bei Sophia Valkova bedanken, die das optische Konzept erarbeitet und umgesetzt hat. Wie bereits erw├Ąhnt, werden die kreativen Entscheidungen und alles, was letztendlich damit zusammenh├Ąngt hausintern, bei meinem Label entschieden. Selbst, wenn wir zuk├╝nftig mit weiteren Partnern zusammenarbeiten werden, ist unsere k├╝nstlerische Unabh├Ąngigkeit ein Punkt, bei dem es keine Kompromisse geben wird.

THE KORDZ-Bandphoto 2

Ein paar Fragen zur Szene in Eurem Heimatland und zur allgemeinen Situation von Hard Rock oder Metalbands im Libanon. Wie sieht es mit Aufnahmestudios aus? Gibt es f├╝r libanesische Bands ohne Plattenvertrag, M├Âglichkeiten vern├╝nftige Aufnahmen zu machen?

Ja und nein. Es gibt viele gute Studios, doch im Bereich der Rockmusik-Produktion fehlt es einfach an erfahrenen Leuten. Aber es sind auf jeden Fall gute Ans├Ątze vorhanden.

Wie sieht es mit der Infrastruktur aus? Ist es einfach, einen Proberaum zu finden? Gibt es Lokalit├Ąten, in denen Bands regelm├Ą├čig auftreten k├Ânnen? Wie oft habt Ihr denn die M├Âglichkeit, live zu spielen und wieviel Zuschauer kommen in der Regel zu den Gigs?

Prober├Ąume und geeignete Lokalit├Ąten f├╝r Auftritte sind tats├Ąchlich sehr d├╝nn ges├Ąt. Fr├╝her konnten wir noch einmal pro Monat auftreten, inzwischen klappt das nur noch alle zwei Monate. Die Rock- und Metalszene wird zunehmend kleiner, w├Ąhrend elektronische Tanzmusik die ├ťberhand gewinnt. Zu einem wirklich hochkar├Ątig besetzten Rock-Konzert kommen etwa 5.000 bis 6.000 Zuschauer, w├Ąhrend ein guter DJ solche Zuschauerzahlen inzwischen auch alleine anzieht.

Gibt es eine M├Âglichkeit, von der Musik zu leben?

Als Rockmusiker? Absolut unm├Âglich. Im Gegenteil: Du brauchst einen wirklich guten Job, der es Dir finanziell erm├Âglicht, ├╝berhaupt Rockmusik zu machen.

Ihr kommt aus Beirut, der Hauptstadt des Libanon. Wie sieht es dort und in anderen Regionen mit der Metalszene aus? Gibt es ├╝berhaupt eine spezielle Gemeinschaft von Hard Rock- oder Metalfans oder vielleicht sogar spezielle Zeitschriften und Plattenl├Ąden?

Beirut ist das Zentrum f├╝r die gesamte Kulturszene. In anderen St├Ądten findet sich nat├╝rlich entsprechendes, allerdings sehr viel kleiner und unter sehr viel erschwerteren Bedingungen, da es au├čerhalb von Beirut in puncto Rockmusik um einiges konservativer zugeht. Die Fangemeinschaft f├╝hrt ein Nischendasein und ist ├╝ber das ganze Land zerstreut. Hard Rock und Metal sind bei uns eine echte Kult- und Untergrundkultur, die au├čerhalb dieser Gemeinschaft von niemandem unterst├╝tzt wird, sei es nun die Gesellschaft, die Familie oder sonst jemand. Somit ist es nat├╝rlich auch sehr schwer, Musiker zu finden, neue Bands zu gr├╝nden und die Szene wachsen zu lassen. Es gibt noch nicht einmal Labels, die ├╝berhaupt abendl├Ąndische Musik f├Ârdern. Daher habe ich auch mein eigenes Label gegr├╝ndet.
Metal-Zeitschriften in Printform haben wir nicht, bis auf ein Magazin, das allerdings in Kuwait erscheint. Ansonsten gibt es nur noch einige Online-Blogs und Websites. Fr├╝her gab es sogar einige spezielle Metal-Shops, die inzwischen leider nicht mehr existieren. Leider verirren sich nur selten Bands von au├čerhalb in den Libanon beziehungsweise nach Beirut, aber ich hoffe nat├╝rlich, da├č sich das ├Ąndert.

M├Âchtest Du abschlie├čend noch ein paar Worte zu den Themen Politik und Religion sagen? Was denkst Du ├╝ber die aktuellen politischen Entwicklungen im Nahen Osten und Nordafrika; ich denke da beispielsweise an ├ägypten und Libyen.

Nun, Religion und Politik sind letztendlich die Wurzeln allen ├ťbels und die Ursachen f├╝r unser Leid. Die politischen Umbr├╝che in den angesprochenen Regionen werden nat├╝rlich Einflu├č haben. Wir wurden nun einmal in einem Umfeld geboren, das nur Unruhe und Konflikte kennt, sei es in j├╝ngster Zeit oder in der Geschichte. Andererseits inspirieren mich die Ereignisse immer wieder zum Schreiben.

Vielen Dank f├╝r die Beantwortung unserer Fragen. Wir w├╝nschen Euch eine gute und erfolgreiche Zukunft!

http://www.thekordz.com/

Vorbereitung:
Thomas Heyer + Stefan Glas

Interview & Bearbeitung:
Thomas Heyer

THE KORDZ im ├ťberblick:
THE KORDZ – Beauty & The East (Re-Release)
THE KORDZ – Beauty & The East (Re-Release)
THE KORDZ – Beauty & The East (Rundling)
THE KORDZ – Beauty & The East (Rundling)
THE KORDZ – ONLINE EMPIRE 48-Interview
┬ę 1989-2021 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier