UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 46 → Rubriken-Übersicht → ''Rising United''-Artikel-Übersicht → VIVID REMORSE-''Rising United''-Artikel last update: 11.09.2022, 21:54:59  

VIVID REMORSE-Logo

VIVID REMORSE-Bandphoto

Auch in Spanien floriert der Thrash Metal prächtig, wie wir im letzten Jahr anhand des Beispiels ANGELUS APATRIDA erlebt haben. Doch diese Durchstarter stellen mitnichten Einzelkämpfer dar, selbstverständlich wächst und gedeiht auch im Underground so manch' feines Pflänzlein. Eines davon stammt aus der katalonischen Metropole Barcelona, nennt sich VIVID REMORSE und blüht momentan offenbar regelrecht auf. Mit »The Seed Of Malaise« offeriert das Quartett sein erstes Langeisen und kredenzt dabei ein wahrhaft imposantes, schmackhaftes Thrash Metal-Menü, das jeden Freund von derlei Klängen überzeugen wird. Hinsichtlich der energischen Darbietung der vier, dem Augenschein nach noch jungen Burschen muß man phasenweise die legendären DEATH ANGEL als Vergleich heranziehen, nicht zuletzt deshalb, weil Sänger Joel Repsio mitunter tatsächlich in die Nähe von Mark Osegueda kommt. An Vergleichen lassen sich zudem auch noch die älteren METALLICA anführen, aber auch eher melodiös agierende Formationen wie HEATHEN kommen dem Zuhörer in den Sinn, führt er sich »The Seed Of Malaise« intensiv zu Gemüte. Diese sind ebenso berechtigt, wie die Namen PANTERA und SEPULTURA als Referenzen für die brachialeren Momente.

Da die Jungs an sich in englischer Sprache vortragen versprühen sie - im Gegensatz zu zahlreichen ihrer Landsleute - internationales Flair, die "Exoten-Fraktion" unter den Metallern darf sich aber dennoch freuen, denn mit ›Sammy‹ offeriert der Vierer zumindest eine Nummer in ihrer Muttersprache. Dadurch sorgen VIVID REMORSE ebenso für Abwechslung wie auch durch die vereinzelt eingeflochtenen Grunts, die der Mixtur zusätzlich Härte verleihen. Auf der Gegenseite sind es melodiöse, gefühlvolle, zum Teil rein akustisch intonierte Passagen, die für "Abkühlung" sorgen und die Chose weiterhin an Variantenreichtum gewinnen lassen. Da die Burschen durchweg feine Kompositionen auf Lager haben, kommt beim Hörer zu keiner Sekunde Langeweile auf, im Gegenteil, an »The Seed Of Malaise« kann man sich erst gar nicht satthören, vor allem deshalb nicht, weil es den Jungs gelungen ist, auch in den heftigsten Tracks keineswegs zu "rumpeln", als vielmehr zu beweisen, daß "Thrash With Class" weder ein Frage der Herkunft und schon gar nicht eine des Alters darstellt!

http://myspace.com/vividremorse

vividremorse@hotmail.com


Walter Scheurer

Photo: Maite ''NaD'' Ramis

VIVID REMORSE (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
VIVID REMORSE – Down To The Wire (Rundling-Review von 2013)
VIVID REMORSE – ONLINE EMPIRE 46-"Rising United"-Artikel
VIVID REMORSE – News vom 14.03.2011
VIVID REMORSE – News vom 04.02.2012
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here