UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Rubriken-Übersicht → ''German Metal''-Artikel-Übersicht → PAYNE'S GRAY-''German Metal''-Artikel last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  PAYNE'S GRAY-''German Metal''-Artikel

Date:  09.04.1992 (created), 12.02.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Hier liefen PAYNE'S GRAY erstmals zu absoluter Höchstform auf und erreichten dabei Sphären, in die selbst im äußerst kreativen Progressive Metal-Sektor nur ein minimaler Prozentsatz vorstößt! »Infintity«, das später glücklicherweise auch noch auf CD aufgelegt wurde, ist und bleibt ein Meisterwerk, das ich bis heute immer wieder mit Gefühlen höchster Verzückung anhöre!

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

PAYNE'S GRAY-Logo

PAYNE'S GRAY-Bandphoto

PAYNE'S GRAY gehören zum besten, was die deutsche Szene derzeit zu bieten hat! Nachdem ich das '90er Demo »Of Tyrants And Reflections« der Formation aus Karlsruhe in UNDERGROUND EMPIRE 3 sehr gelobt hatte, gibt mir Nachfolger »Infintity« genügend Anlaß, dem Hymnus eine zweite Strophe anzufügen! Stilistisch hat man sich während der letzten zwei Jahre um einiges gewandelt, was bestimmt auch durch die Besetzungswechsel bewirkt wurde. Vom eher konventionellen Metal vergangener Tage hat man das darin bereits enthaltene progressive Element herausgefiltert und in begeisternder Weise stark ausgebaut! Und, wie ich unterstreichen muß, das eine bringt man so brillant wie das andere! Königsmetal par excellence ist es, was uns PAYNE'S GRAY auf ihrem neuen Demo bieten! Auch wenn es mir der Platz verbietet, seitenlang über die einzelnen meisterlichen Songs zu schwärmen, so komme ich einfach nicht umhin, wenigstens das Instrumental ›Unison‹ zu erwähnen, bei dem sich ein Klavier und eine Querflöte ineinander winden und verzaubern. Eigentlich muß man hier von einem klassischen Stück sprechen, und ich kann mich nur tausendfach vor soviel kompositorischem Talent und Mut zu Experimenten verneigen! Wer PAYNE'S GRAY kennt, kennt eine mögliche Zukunft des Heavy Metals! Laßt Euch vom Preis (14,- DM), der von den hohen Studiokosten herrührt, nicht abschrecken!


Stefan Glas

PAYNE'S GRAY im Überblick:
PAYNE'S GRAY – Infinity (Demo-Review von 1992 aus Metal Hammer 08/92)
PAYNE'S GRAY – Infinity (Do It Yourself-Review von 2000 aus Online Empire 4)
PAYNE'S GRAY – Of Tyrants And Reflections (Demo-Review von 1990 aus Underground Empire 3)
PAYNE'S GRAY – Of Tyrants And Reflections (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 03/91)
PAYNE'S GRAY – Underground Empire 6-"German Metal"-Artikel (aus dem Jahr 1992)
PAYNE'S GRAY – Underground Empire 7-Interview (aus dem Jahr 1994)
PAYNE'S GRAY – Y-Files-Special (aus dem Jahr 0000)
PAYNE'S GRAY – Y-Files-Special (aus dem Jahr 0000)
PAYNE'S GRAY – Feedback 27-Special (aus dem Jahr 1996)
PAYNE'S GRAY – News vom 12.03.1991
PAYNE'S GRAY – News vom 21.12.1991
PAYNE'S GRAY – News vom 28.07.1992
PAYNE'S GRAY – News vom 06.06.1999
Playlist: PAYNE'S GRAY als Newcomerhoffnung in "Jahrescharts METAL HAMMER 1993" von Stefan Glas
Playlist: PAYNE'S GRAY-Album »Kadath Decoded« in "Playlist Heavy, oder was!? 61" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: PAYNE'S GRAY-Demo »Infinity« in "Cavelist Metal Hammer 05/92" auf Platz 5 von Stefan Glas
© 1989-2023 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here