UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Rubriken-Übersicht → ''Known'n'new''-Artikel-Übersicht → POKE (D)-''Known'n'new''-Artikel last update: 22.01.2023, 19:09:57  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  POKE (D)-''Known'n'new''-Artikel

Date:  11.04.1992 (created), 23.01.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Meines Wissens sollte dies die einzige Aufnahme unter dem Namen POKE bleiben. Doch Achim Hömerlein alias Daxx und Klaus Ullrich alias Heiner sollten bekanntlich anno 2002 wieder VENDETTA mit neuem Line-up aus der Kiste holen, die seither aktiv sind; ersterer verließ die Band allerdings schon vor der Veröffentlichung der neuen Platte »Hate« wieder. Mittlerweile hat Mario Hahn diesen Posten übernommen, so daß das ehemalige Gitarrenteam von MYSTIC ALLIANCE (zu denen wir in UNDERGROUND EMPIRE 7 kommen werden) heuer also bei VENDETTA aktiv ist.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

POKE (D)-Logo

Alle Computerfreaks werden bei dem Namen POKE aufmerken, alle Metalfreaks bei dem Namen VENDETTA. Deshalb jedoch wird zumindest nach Ende dieses Artikels auch jenen Metalfreaks, die mit Computern nix am Hut haben, der Name POKE ein Begriff sein. Ich hatte mich schon länger immer mal wieder gefragt, was VENDETTA mittlerweile wohl treiben würden, nachdem man seit der zweiten LP »Brain Damage« kaum mehr etwas von ihnen hören konnte. Jedesmal beschloß ich insgeheim, der Band doch mal ein paar Zeilen zu schreiben, was dann doch nie zustandekam. Also schaute mich eines Tages aus dem Briefkasten heraus ein Päckchen von der Gruppe POKE an. Beiliegendes Info klärt mich auf, daß Daxx, Heiner und Samson als die Überreste von VENDETTA sich mittlerweile einer ganz anderen Musikrichtung zugewandt haben und diese unter dem Namen POKE auf einem brandaktuellen Demo namens »Right Into The Jungle« präsentieren. Da hat man einen guten Titel gewählt, denn genau dorthin gehören POKE auch: in den Dschungel. Weg vom Speed vergangener Tage hin zum Rhythm'n'Groove der Zukunft, so daß man im Zuge der derzeitigen Popularität solcher Musik POKE einige Chancen einräumen kann. Beim Stichwort "Dschungel" würde sich ein Vergleich namens TRIBE AFTER TRIBE aufdrängen, aber deren Genialität erreichen POKE nie, auch wenn ich glaube, leicht afrikanisch angehauchte Rhythmik in den Stücken zu entdecken. Vergleichbar ist die Musik von POKE am ehesten mit jenen Klängen, die uns derzeit aus Richtung Seattle ertränken, aber dank der Andersartigkeit der Herkunft und dem Berücksichtigen aller nur vorstellbaren Musikrichtungen auch eindeutig Eigenständigkeit offenbart. Ein Demo, das für Freunde flippiger Rhythmik und Tanzbein-kompatibler Klänge sicherlich sehr interessant ist. Sie schicken einfach 10,- DM + 3,- DM in Briefmarken an:


Stefan Glas

POKE (D) im Überblick:
POKE (D) – Underground Empire 6-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1992)
POKE (D) – News vom 27.04.1992
© 1989-2023 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here