UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Interview-├ťbersicht → VIPER (BR)-Interview last update: 05.11.2020, 18:45:40  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  VIPER (BR)-Interview

Date:  08.03.1992 (created), 15.01.2011 (revisited), 12.06.2012 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Nat├╝rlich hatte unser Interview auf die ┬╗Theatre Of Fate┬ź-VIPER mit Andre Matos abgezielt, auf die auch das Etikett "Brasiliens beste Band" zutraf, so da├č wir von dessen Ausstieg erst erfuhren, als das beantwortete Interview eintrudelte. Nun ja, da├č die Combo dann nie wieder diese Leistungen erreichen sollte, mu├čten wir sp├Ąter herausfinden; zu diesem Zeitpunkt konnte man sich zumindest noch an das Prinzip Hoffnung klammern.

Da├č in Brasilien ein gro├čer Aufwand um VIPER betrieben wurde, sieht man am Promomaterial, auf das wir zur Erstellung der Story zur├╝ckgreifen konnten: Antonio Pirani, Herausgeber des ROCK BRIGADE-Magazins, war zugleich Manager der Band, der einige Special anfertigen lie├č. So konnte ich beispielsweise nun das Logo von einem ├╝berdimensionalen Farbaufkleber abscannen, die Antonio mir als Heckscheibenaufkleber mitgeschickt hatte. Na ja, solche Gimmicks waren damals in der Herstellung noch verdammt teuer. Au├čerdem entstammt das dritte Bandphoto, das im gedruckten Artikel damals nicht zu sehen war, einem Aufkleber, den ich sp├Ąter erhielt. Diese schienen zu einer Serie von Sammelbildern im Stile der altbekannten Fu├čballsammelbilder zu geh├Âren; meine Vermutung geht dahin, da├č es beim ROCK BRIGADE damals wohl mal eine entsprechende Aktion gab, so da├č man dann auch einige VIPER-Sammelbilder als Promogag an die Presse verteilte. Da├č das Bild im Gegensatz zu den anderen beiden farblich etwas komisch aussieht, m├Âchte ich darauf zur├╝ckf├╝hren, da├č der Klebstoff wohl schon das Papier und die Farben angegriffen hat; immerhin hat er ja schon fast 20 Jahre Zeit dazu... :-)

In der gedruckten Ausgabe hatten wir als graphische Sperenzchen den unteren Teil des Logos ins Bild hineinlaufen lassen, den geplanten zuk├╝nftigen Albumtitel ┬╗Evolution┬ź als Abschlu├č in einem schicken Styling hinzugef├╝gt und uns schlie├člich auch beim Interviewtitel ein spezielles Design einfallen lassen: Es wurde ein gro├čes "B" vorangestellt, in das dann kleiner von oben nach unten die "Wortreste", n├Ąmlich "rasiliens", "este" und "and", teilweise reingesetzt und nach rechts auslaufen gelassen wurden. Dummerweise war bei der Schrift beim "B" ein Vektor nicht sauber geschlossen, so da├č der Rand an einer Stelle zu weit lief. Eine sehr theoretische Betrachtung nebenbei, denn damals hatte auch ich von Vektoren in Zusammenhang mit Schriften noch keine Ahnung, so da├č ich mir dieses seltsame Ph├Ąnomen auch nicht erkl├Ąren konnte; da sollten sich erst mit der Zeit gewisse neue Kenntnisse hinzugesellen. Getreu dem Motto "Live & Learn" eben.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

VIPER (BR)-Logo

VIPER (BR)-Bandphoto 1

Gerald hatte es in seinem THE "one and only" ANSWER schon anklingen lassen; von den "zur Zeit f├Ąhigsten Musikern Brasiliens" und einem "Superact" sprach er - nur zurecht. Bedenkt man nun, da├č zu diesem Zeitpunkt nur ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź auf dem Markt war und da├č VIPER in der Zwischenzeit mit ┬╗Theatre Of Fate┬ź einen Nachfolger ver├Âffentlicht haben, der ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź um einige Weltklassen schl├Ągt, so war es nur logisch, da├č Gerald und ich Br├╝der im Geiste waren, als wir unabh├Ąngig voneinander, aber dennoch gleichzeitig die Idee eines VIPER-Interviews f├╝r UNDERGROUND EMPIRE ausbr├╝teten. Lest, was Gitarrist Felipe zu sagen hatte, und h├Ârt Euch ┬╗Theatre Of Fate┬ź an. Dann werdet Ihr ├╝berzeugt sein: VIPER sind wirklich "Brasiliens beste Band"!

Ich mu├č zun├Ąchst mal wieder etwas Standard von Dir verlangen, Felipe, indem Du uns die Band etwas vorstellst, da Ihr hier in Deutschland leider noch nicht sonderlich bekannt seid.

Du hast recht, wenn Du sagst, da├č wir noch nicht so bekannt bei Euch sind, da ┬╗Theatre Of Fate┬ź nicht bei Euch ver├Âffentlicht wurde. Daher sind wir froh, durch dieses Interview deutsche Metalfans zu erreichen.
VIPER wurden 1985 in der Besetzung Yves Passarell an der Gitarre, ich selbst ebenfalls an der Gitarre, Cassio Audi am Schlagzeug und Pit Passarell am Ba├č, der damals auch gleichzeitig sang, gegr├╝ndet. Wir spielten mit dieser Formation einige Gigs, woraufhin uns ROCK BRIGADE RECORDS, welche aus dem ROCK BRIGADE MAGAZINE hervorgingen, einluden, unser Debut aufzunehmen. Kurz vor den Aufnahmen stie├č Andr├ę Matos als S├Ąnger zu uns, und wir nahmen gemeinsam mit ihm ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź auf, welche 1987 in Brasilien auf den Markt kam. Wir spielten dann eine kleine Tour quer durch ganz Brasilien. Danach ging's wieder ins Studio, und wir wollten ein viel besseres Album aufnehmen, weshalb wir verschiedene Produzenten kontakteten. Wir w├Ąhlten schlie├člich Roy Rowland, der schon mit SATAN, KREATOR, TESTAMENT oder L├ů├ůZ ROCKIT gearbeitet hatte.

Ihr spieltet also Eure neue Platte ┬╗Theatre Of Fate┬ź ein. W├Ąhrend Ihr auf ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź recht typischen melodischen Speed gespielt hattet, war auf ┬╗Theatre Of Fate┬ź eher bombastischer und klassikbeeinflu├čter, melodischer Power Metal zu h├Âren. Was hatte diese Wandlung bewirkt?

F├╝r uns ist ┬╗Theatre Of Fate┬ź eigentlich nicht mehr unser neues Album, denn wir nahmen es Ende 1989 auf, und es ist f├╝r uns fast schon Vergangenheit. Vor den Aufnahmen von ┬╗Theatre Of Fate┬ź verlie├č uns Cassio Audi, weshalb wir die Platte mit dem Studiodrummer S├ęrgio Facci einspielten. Mittlerweile haben wir in Renato Graccia einen neuen Drummer. Wir gingen mit dem Vorsatz ins Studio, eine Platte aufzunehmen, die total anders als ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź klingen sollte. Wir finden ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź immer noch toll, mal von der Produktion abgesehen, aber wir wollen, da├č jede Platte sich total von der anderen unterscheidet, allein schon, weil Andr├ę nicht mehr bei uns ist und Pit jetzt singt. H├Âchstwahrscheinlich wird sich unsere dritte Platte auch stark von ┬╗Theatre Of Fate┬ź unterscheiden. Auf ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź hatten wir prim├Ąr sehr schnelle, powervolle St├╝cke, denn wir waren damals noch sehr jung, durchschnittlich etwa 16 Jahre, hatten keinerlei Studioerfahrung und unsere Vorstellung von VIPER-Stil war, da├č alles sehr schnell, aber dennoch etwas melodisch klingen sollte. ┬╗Theatre Of Fate┬ź wollten wir komplexer gestalten. Ich glaube, wir wollten damals eventuell beweisen, da├č wir wirklich spielen konnten und dazu noch orchestrale Arrangements verarbeiten konnten. Zudem waren wir etwas durch klassische Musik beeinflu├čt. Uns beeindruckte die Power eines Orchesters, und wir glaubten, da├č sie sehr gut zu unseren Songs passen w├╝rde.

VIPER (BR)-Headline

Geh" doch nochmal etwas mehr auf die klassischen Parts ein, welche auf ┬╗Theatre Of Fate┬ź zu h├Âren sind. Wie werdet Ihr in Zukunft damit verfahren?

Unsere Einfl├╝├če liegen eindeutig bei der NWoBHM und einigen ├Ąlteren Bands wie DEEP PURPLE, BLACK SABBATH oder LED ZEPPELIN. Diese haben sich ├╝ber die Zeit hinweg nicht ge├Ąndert, obwohl wir auch anfingen, etwas klassische Musik zu h├Âren. Aber im Grunde ist f├╝r VIPER nicht die klassische Musik wichtig, sondern die Energie, die von ihr ausgeht. Du kennst unsere beiden Platten, und Du wirst best├Ątigen, da├č das wichtigste bei VIPER die Kombination aus Power und Melodie ist, welche auf beiden Platten zu finden ist. Die n├Ąchste Platte, die eventuell ┬╗Evolution┬ź hei├čen wird, wird wieder gitarrenorientierter sein; ich m├Âchte mal sagen, auch wenn es vielleicht klischeehaft klingt, wir werden ┬╗back to the roots┬ź gehen. Wir wollen die Power und Aggressivit├Ąt von ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź mit den Melodien von ┬╗Theatre Of Fate┬ź kombinieren; nicht mehr so schnell spielen wie auf ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź, aber auch nicht mehr so viele Klassikparts wie auf ┬╗Theatre Of Fate┬ź. Es wird wieder eindeutig VIPER sein, aber eben etwas anders!

Auch textlich hatte sich einiges zwischen den beiden Scheiben ge├Ąndert. Auf ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź gab es eher Standardthemen, w├Ąhrend Ihr bei ┬╗Theatre Of Fate┬ź schon fast so etwas wie einen intellektuellen Touch hattet.

Ich glaube, da├č lag prim├Ąr daran, da├č wir ├Ąlter wurden. Bei ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź war Pit mit 18 Jahren der ├älteste, und wir lernten in der Zeit bis zu ┬╗Theatre Of Fate┬ź sehr viel ├╝ber das Leben, und daher haben wir uns textlich sehr verbessert, was nun nicht hochn├Ąsig klingen soll.
Mit ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź wollten wir die Welt ver├Ąndern und kritisierten Kriege, Religionen, etc. Viele verschiedene Geschichten eben. Wir sind heute immer noch sehr kritisch gegen diese Dinge eingestellt, und wir werden sie auch auf der dritten Platte wieder zur Sprache bringen, aber etwas unterschwelliger, so da├č man mehr zwischen den Zeilen lesen mu├č. Doch ich will noch etwas genauer auf ┬╗Theatre Of Fate┬ź eingehen: Wir erz├Ąhlen eine zusammenh├Ąngende Story, die von Pit geschrieben wurde und jedes Lied ist ein Kapitel in der Lebensgeschichte unserer Figur. Es geht um einen Typen, der viele Tr├Ąume hat, bis er eines Tages feststellt, da├č er nur ein Gesicht in der Menge ist, einer unter Millionen. Ziemlich pessimistisch, aber so sahen wir es damals. Wir haben nicht all diese Dinge durchgemacht, die unsere Figur erleben mu├č, aber wir k├Ânnen ihm in manchen Punkten schon nachf├╝hlen. Auf der n├Ąchsten Platte, die f├╝r uns immer n├Ąherr├╝ckt und f├╝r die wir 15 Lieder fertig haben, werden wir wieder unterschiedliche Themen verarbeiten. Es wird um ├Ąhnliche Themen gehen, aber weil wir mittlerweile in der Band besser zusammenarbeiten, sind auch die Texte besser geworden. Wir sind mit den neuen St├╝cken und den Texten sehr zufrieden!

VIPER (BR)-Bandphoto 2

Was mir auffiel, ist die Tatsache, da├č Andr├ę ohne Akzent singt und auch seine Aussprache der englischen Sprache sehr korrekt ist, was man von anderen brasilianischen Bands nicht unbedingt gewohnt ist. Wie kommt das?

Wir wu├čten eigentlich schon gleich zu Beginn recht genau, was wir wollten, n├Ąmlich, da├č unsere Songs in Englisch gesungen werden sollten, und so hat Andr├ę von Anfang an stark an sich gearbeitet und die englische Sprache trainiert. Da uns die Texte sehr wichtig sind, haben wir uns immer drum gek├╝mmert, da├č die Texte so exakt wie m├Âglich sind.

Die technische Seite von ┬╗Theatre Of Fate┬ź war echt umwerfend. Ohne Zweifel unter diesem Gesichtspunkt die beste Platte, die bislang in Brasilien aufgenommen wurde. Wie habt Ihr das geschafft?

Das ist eigentlich kein gro├čes Geheimnis. Wir wollten ein sehr professionelles Album abliefern, und so w├Ąhlten wir das beste Studio, das wir finden konnten, und hatten zudem in Roy Rowland einen sehr f├Ąhigen Produzenten. Wir wollten unser Bestes geben, wozu wir in dieser Hinsicht bei ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź leider noch nicht die M├Âglichkeit hatten. Wir hoffen, da├č die n├Ąchste Platte noch etwas besser wird.

┬╗Theatre Of Fate┬ź wurde in Japan ver├Âffentlicht und wurde ziemlich erfolgreich. Platz 66 in den nationalen und Platz 9 in den internationalen Charts. Wie kam es zu der Ver├Âffentlichung?

Wie Du sicher wei├čt, stehen wir bei Limb Schnoor unter Vertrag, der diesen Japandeal mit JVC/VICTOR klargemacht hat. Im BURRN wurden wir sogar besser als beispielsweise VAN HALEN, Alice Cooper oder IRON MAIDEN, also Bands, die uns beeinflu├čt haben, bewertet, wor├╝ber wir nat├╝rlich sehr stolz waren. Wir kamen daraufhin in den Lesercharts sogar bis auf Platz 2. So gab es auch Interviews im BURRN oder METAL GEAR, was uns alles sehr geholfen hat. Wir hoffen nat├╝rlich, da├č wir bald mal dort spielen d├╝rfen!

Wie sieht es mit einer Ver├Âffentlichung hier aus? Bestehen da irgendwelche Chancen?

Nun endlich wird ┬╗Theatre Of Fate┬ź auch bei Euch auf MASSACRE RECORDS (Hey, erst FORT├ë, dann MYSTIK und jetzt VIPER. Die Jungs ziehen ja richtig gut ab! - Red.) ver├Âffentlicht werden. Das ist f├╝r uns so etwas wie ein Traum, der endlich wahr wird!

Ihr wurdet fr├╝her immer als die ┬╗brasilianische Antwort auf HELLOWEEN┬ź bezeichnet. Hat Euch dieser Vergleich auf die Dauer nicht genervt?

Zu diesem Thema mu├čten wir schon viele Fragen beantworten, aber es macht uns nichts aus. Wir sind keinesfalls von HELLOWEEN beeinflu├čt, denn als wir 1987 ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź aufnahmen, kannte sie noch kein Mensch hier in Brasilien. Sie sind eine gute Band, aber sie waren kein Einflu├č f├╝r uns. Ich glaube eher, da├č wir sehr ├Ąhnliche Einfl├╝├če wie HELLOWEEN hatten, so da├č wir unabh├Ąngig voneinander zu einem ├Ąhnlichen Stil gefunden haben.

VIPER (BR)-Bandphoto 3

Wie seht Ihr Eure Position in der brasilianischen Szene?

Die meisten Leute denken wegen des Erfolges von SEPULTURA, wir h├Ątten in Brasilien nur Death und Thrash Metal-Bands. Brasilien ist so ein bi├čchen wie die Bay Area. Es gibt sehr sehr viele Thrashbands, aber eben auch genug normale Metal-Bands. Jedoch benutzen wir in Brasilien diese Bezeichnungen nicht, sondern wir sagen einfach, da├č wir Rock spielen!

Brasilien liegt doch recht weit ab vom Schu├č! Habt Ihr Euch schon mal Gedanken dar├╝ber gemacht, in ein anderes Land zu ziehen, da es eventuell f├╝r Eure Karriere f├Ârderlich w├Ąre.

Dar├╝ber haben wir uns nie Gedanken gemacht, denn wir m├Âgen Brasilien sehr. Allerdings k├Ânnte es nat├╝rlich sein, da├č wir das eines Tages machen m├╝ssen, denn der Heavy Metal-Markt in Brasilien ist sehr klein. Wir werden f├╝r die Aufnahmen der dritten Platte h├Âchstwahrscheinlich nach Deutschland kommen, weil es in Brasilien keine solchen guten Studios gibt wie bei Euch, und wir werden dann auch ein paar Gigs spielen und eventuell auch in Amerika, aber ich glaube, es ist noch nicht an der Zeit, Brasilien zu verlassen.

Ihr hattet f├╝r ┬╗Soldiers Of Sunrise┬ź ein Livevideo ver├Âffentlicht. Gab es so etwas auch zu ┬╗Theatre Of Fate┬ź?

Wir haben ein Video zu dem Song ÔÇ║Cry From The EdgeÔÇ╣, welches eine Vermischung aus Studio- und Liveszenen darstellt. Das Video l├Ąuft ganz gut im brasilianischen MTV. Wir haben es auch nach Japan geschickt, wo es auch recht h├Ąufig l├Ąuft. F├╝r die dritte Platte werden wir versuchen, mehr loszumachen, vielleicht sogar ein Live- oder ein Homevideo.

Du hast das neue Album schon ein paarmal erw├Ąhnt. Bitte erz├Ąhl" uns doch noch etwas Genaueres dar├╝ber!

Wir haben 15 oder 16 Songs fertig, wie beispielsweise ÔÇ║EvolutionÔÇ╣, welcher, wie bereits erw├Ąhnt, vermutlich der Titelsong wird, ÔÇ║Rebel ManiacÔÇ╣, ÔÇ║The ShelterÔÇ╣, ÔÇ║Coming From InsideÔÇ╣, ÔÇ║DeadlightÔÇ╣, ÔÇ║Pictures Of HateÔÇ╣, ÔÇ║CrimeÔÇ╣, ÔÇ║The Spreading SoulÔÇ╣, ÔÇ║Dance Of MadnessÔÇ╣ und noch einige. Die Songs unterscheiden sich alle stark voneinander. Die Platte wird sehr heavy, rauh und gitarrenorientiert ausfallen, ohne da├č die VIPER-typische Kombination aus Power und Melodie verlorengehen wird. Wahrscheinlich werden wir im April oder M├Ąrz ins Studio gehen.

Das hei├čt also, da├č Ihr gerade genug Zeit habt, Euch die Euroversion von ┬╗Theatre Of Fate┬ź zuzulegen, um mit VIPER warmzuwerden, damit Ihr dann mit der dritten Scheibe so richtig gut loslegen k├Ânnt. Ich bin mir sicher, da├č jeder, der auf melodischen Power Metal steht, von VIPER begeistert sein wird. Zwecks Kontakt zu VIPER schreibt an den Fanclub

ansonsten hattet Ihr bei den verschiedenen Gigs, die VIPER hier gespielt haben, die M├Âglichkeit, die Band pers├Ânlich kennenzulernen, was Ihr hoffentlich genutzt habt!

http://myspace.com/viperbrazil

Vorbereitung:
Gerald Mittinger + Heiko Simonis + Stefan Glas

Interview & Bearbeitung:
Stefan Glas

Photos: Eric de Haas [Photo 1 & 2]

VIPER (BR) im ├ťberblick:
VIPER (BR) – Coma Rage (Rundling)
VIPER (BR) – Soldiers Of Sunrise (Rundling)
VIPER (BR) – Soldiers Of Sunrise (Rundling)
VIPER (BR) – Soldiers Of Sunrise/Theatre Of Fate (Re-Release)
VIPER (BR) – UNDERGROUND EMPIRE 6-Interview
VIPER (BR) – UNDERGROUND EMPIRE 6-Special
VIPER (BR) – News vom 24.09.1991
VIPER (BR) – News vom 31.08.2007
VIPER (BR) – News vom 11.09.2007
VIPER (BR) – News vom 21.04.2012
VIPER (BR) – News vom 07.04.2017
Playlist: VIPER (BR)-Album »Theatre Of Fate« in "Cavelist Metal Hammer 01/92" auf Platz 2 von Stefan Glas
┬ę 1989-2020 Underground Empire


Unser aktueller Coverk├╝nstler ist Dan Strogg. Die zugeh├Ârige Homepage findet Ihr
Button: hier