UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 5 → Rubriken-Übersicht → ''German Metal''-Artikel-Übersicht → THE END OF MUSIC-''German Metal''-Artikel last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”UNDERGROUND EMPIRE 5”-Datasheet

Contents:  THE END OF MUSIC-''German Metal''-Artikel

Date:  01.09.1991 (created), 07.06.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 5

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Die "Bach-Area" - dabei handelte es sich um einen Scherz, der von Axel stammte: In Anlehnung an die Bay Area in San Francisco bastelte er angesichts seines Heimatortes Weilerbach diesen Ausdruck, den ich mir frech klaute - und noch nicht mal erläuterte, so daß der gemeine Leser sich wahrscheinlich fragte, welche Drogen meinereiner gerade wieder eingeworfen hatte... Doch ein wenig psychedelisch-verwirrte Schreibe paßte durchaus zur Musik von THE END OF MUSIC, die seinerzeit einfach revolutionär war.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

THE END OF MUSIC-Logo

THE END OF MUSIC-Bandphoto

Independent-Metal-Wave-Rock-Core der geilsten Sorte aus der Bach-Area - THE END OF MUSIC. Eine Band, zu der mir die Worte fehlen. Eine Band gleich dem Höhenflug beim goldenen Schuß und doch so ernüchternd wie ein Eimer Wasser; freischwebend in der Gruft, festgenagelt in der Luft; die Songs gehen ins Ohr, und trotzdem lernt man sie nie ganz begreifen. Eine Band, die alles bedeutet und doch nichts.

Sänger von THE END OF MUSIC ist unser aller Axel, weltbekannt durch seine Arbeit bei einem Fanzine namens UNDERGROUND EMPIRE. Und wer gerade eben das Wort "Vetternwirtschaft" durch den Raum gebrüllt hat, dem kann ich nur empfehlen, sich für zehn deutsche Mäuse das »Inside Yourself«-Demo von THE END OF MUSIC zuzulegen, und er wird schnell merken, daß dieser Vorwurf haltlos ist und daß diese Band ein würdiger Act für die auserkorenen Acht des "German Metal" sind. Obwohl uns THE END OF MUSIC keinen Metal bieten, sondern eine perfekte Verbindung aus allen nur erdenklichen Musikarten bieten, wie Ihr an dem eingangs angeführten Schlagwort erkennen könnt. Ein musikalisches Abenteuer, das Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Ein bißchen tolerant und open-minded solltet Ihr schon sein, aber dann werdet Ihr genauso wegfliegen wie ich. Eine Band, die neue Wege in der Musik aufweisen kann!


Stefan Glas

THE END OF MUSIC im Überblick:
THE END OF MUSIC – Inside Yourself (Demo-Review von 1991 aus Metal Hammer 10/91)
THE END OF MUSIC – Livedemo '92 (Demo-Review von 1992 aus Underground Empire 6)
THE END OF MUSIC – Underground Empire 5-"German Metal"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
THE END OF MUSIC – Underground Empire 7-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1994)
THE END OF MUSIC – Y-Files-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 0000)
THE END OF MUSIC – Metal Hammer 05/92-Special (aus dem Jahr 1992)
THE END OF MUSIC – Online Empire 1-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 1998)
Playlist: THE END OF MUSIC-Album »Behind Closed Doors« in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 5 von Ralf Henn
Playlist: THE END OF MUSIC-Album »Travelling Through Time« in "Playboylist Underground Empire 5" auf Platz 3 von Ralf Henn
Playlist: THE END OF MUSIC-Song »Planets In Rotation« in "Cavelist Metal Hammer 06/92" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: THE END OF MUSIC-Song »Planets In Rotation« in "Cavelist Metal Hammer 07/92" auf Platz 5 von Stefan Glas
© 1989-2023 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here