UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 4 → Rubriken-Übersicht → Special-Übersicht → D.D.T. (CDN)-Special last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 4”-Datasheet

Contents:  D.D.T. (CDN)-Special

Date:  13.02.1991 (created), 21.04.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 4

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unveröffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" hätte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern möglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust verspüren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzufügen.

 


1995 veröffentlichen die drei Tougas-Brüder unter dem Namen ADAM'S APPLES die CD »Lovedrive«. Seit 2014 ist D.D.T. mit ihnen wieder aktiv, nachdem ein Jahr zuvor die Anthology »Let It Screw« erschienen war.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

D.D.T. (CDN)-Logo

D.D.T. (Dichlordiphenyltrichlorethan) ist die Bezeichnung für ein farbloses Insektengift, das Menschen und Tiere beim Eintritt in ihren Blutkreislauf vergiftet. Puh, ich hoffe, ich habe diese chemische Formel einigermaßen richtig zu Papier gebracht. Klingt ganz schön gefährlich, aber es kommt darauf an, in welchem Zusammenhang diese Bezeichnung fällt. D.D.T. steht nämlich auch für einen der besten Heavy Metal-Acts aus Kanada. Bereits 1979 gegründet, blickt dieses Powerquartett auf eine bewegte Bandhistory zurück. Bis dato leider ohne den ganz großen erhofften Erfolg. Jedoch kann man das unterschiedlich bewerten. Denn 1984 veröffentlichte die damals noch als Quintett agierende Band ein vielbeachtetes Minialbum »Let The Screw« auf dem eigenen Label WASTED MUSIC. Diese Mini-LP ist heute ein gesuchtes Sammlerstück und läßt den Stil der Band bereits prägnant erahnen. Ohne die Erwartung zu hochzuschrauben, kann man Stücke wie ›Metal On Ashes‹, ›Bitches‹ oder ›Wasted‹ als eine Mischung der alten SAVATAGE, den ebenfalls aus Kanada stammenden SHY (cooles zweites Album »Winds Of Change«) und den langsameren Stücken von ANVIL beschreiben. Der Sänger ist zwar nicht ganz so herausragend wie Harry Cronklin, aber Parallelen lassen sich nicht von der Hand weisen! Ich bin mir sicher, daß diese Form von kräftigem Heavy Rock ganz bestimmt auch heute noch uneingeschränkt sein Publikum erreicht. Dieser Ansicht waren auch die Jungs die Jungs von D.D.T., wurden jedoch eines besseren belehrt als das Interesse seitens der Label ausblieb. Zwar konnten die Kanadier in der Folgezeit noch einen Track auf dem kanadischen Heavy-Sampler »Moose Molten Metal - Volume 1« beisteuern, aber änderte dies nichts an ihrer Situation. 1986 änderte sich das Line-up zur bereits erwähnten Quartettbesetzung. Es sei bemerkt, daß die Formation aus den drei Tougas-Brüdern Frank (v), Pete (b) und Paul (g) besteht. Sie wirken als eine dichte Einheit, wobei auch das letzte Mitglied, Drummer Richard Percusse, maßgeblich Anteil nimmt. Wiederum Mitte 1988 spielte die Band in den "Works Studios" in Montreal ihr neues 8-Track-Demo »Victims« ein. Generell kann man sagen, daß die musikalische Richtung nun etwas melodiöser ausgefallen ist. Das bedeutet im Klartext, die Ähnlichkeit zu SAVATAGE ist noch frappierender geworden. Das Titelstück, ›Wall Street Rats‹ oder ›Against All Odds‹ könnten wirklich auch aus der Feder der Olivia-Brüder stammen. Nachdem mittlerweile endlich Interesse seitens der Industrie besteht, wird die Band demnächst ein neues Demo einspielen. Dies dürfte kein Problem für die Jungs von D.D.T. sein, denn sie verfügen mittlerweile über einen Background von über 40 Songs in ihrem Repertoire. Na, kommt Euch dies nicht von einer anderen namhaften kanadischen Band namens SACRED BLADE her bekannt vor? Oder von WICKED ANGEL? Übrigens sollte es dieses Mal wieder nicht mit einem Plattendeal klappen, wird gegen Mitte 1991 erneut mit einem selbstproduzierten und -vertriebenen Album von D.D.T. zu rechnen sein. Bis dahin solltet Ihr Euch unbedingt das »Victims«-Demotape zulegen und Euch frei nach dem Bandmotto verhalten: "But enough rap for now, it's time for you to put the tape in the deck, crank up the volume, sit back and let the music do the talking!"

http://www.facebook.com/ddtanthology


Gerald Mittinger

D.D.T. (CDN)-Bandphoto

D.D.T. (CDN) im Überblick:
D.D.T. (CDN) – UNDERGROUND EMPIRE 4-Special
D.D.T. (CDN) – News vom 27.01.2018
© 1989-2022 Underground Empire


Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier