UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → 2DO → Interview-├ťbersicht → ANACRUSIS (US)-Interview last update: 27.11.2017, 21:07:19  

””-Datasheet

Contents:  ANACRUSIS (US)-Interview

Date:  1991 (created), 27.02.2010 (revisited), 09.10.2011 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 4

Status:  published

Task:  from paper to screen

Supervisor:  Holger Andrae

 
 

ANACRUSIS (US)-Logo

ANACRUSIS (US)-Bandphoto 1

Schon wieder die??? Jawoll!!! ANACRUSIS sind es einfach wert, nochmals vorgestellt zu werden. Wake up, boys and girls! This band is going to get big! Mit ihrer zweiten Scheibe ┬╗Reason┬ź haben sie ein weiteres Mal eindeutig bewiesen, da├č sie einfach anders sind, einfach besser, vielleicht bald zu den Besten geh├Âren werden. Da dachte ich mir, bevor sie v├Âllig in die Unendlichkeit der musikalischen Weisheit abdriften, versuche ich einen letzten Kontakt von meinem irdischen Funkturm aus. Wie Ihr seht, habe ich sie in letzter Minute noch erreicht. So k├Ânnt Ihr Euch nun zur├╝cklehnen und dieses Interview genie├čen! Enuff said.

ANACRUSIS (US)-Headline

Ihr habt Euch seit ┬╗Suffering Hour┬ź gewaltig weiterentwickeln k├Ânnen. Das Material ist auf der einen Seite zug├Ąnglicher geworden, aber man merkt bei intensivem H├Âren, da├č die Songstrukturen doch wesentlich komplexer geworden sind.

Oh, thanx for the compliment! Da wir uns auch menschlich immer weiterentwickeln, ver├Ąndert sich auch unser Songwriting. Ich denke, das ist ein ganz nat├╝rlicher Vorgang.

Ihr seid jetzt bei METAL BLADE. Hier gab es kaum Werbung f├╝r ┬╗Reason┬ź. Seid Ihr zufrieden mit der Zusammenarbeit?

Auf jeden Fall. Wir bekommen die bestm├Âgliche Unterst├╝tzung von METAL BLADE. Wir touren jetzt seit einigen Monaten ununterbrochen in den Staaten. Zuerst an der Ostk├╝ste, dann im Westen, bis wir zur Westk├╝ste vorgesto├čen sind. Da haben wir unsere gr├Â├čten Fans, was die U.S.A. betrifft. Aber durch die Tour mit D.R.I. haben wir auch in anderen Teilen der U.S.A. neue Fans gefunden. Daf├╝r, da├č ┬╗Reason┬ź hier unser Debut ist, k├Ânnen wir zufrieden sein (┬╗Suffering Hour┬ź wurde in den Staaten erst sp├Ąter ver├Âffentlicht. - Red.)

Wie war denn die Tour? Die Zusammensetzung mit D.R.I. hat mich doch einigerma├čen ├╝berrascht.

Auch wir waren anfangs etwas skeptisch, da D.R.I. ja eher Hardcorefreaks ziehen. Aber es kamen auch genug Metalfans, so da├č wir die Tour als vollen Erfolg werten k├Ânnen. Nicht zuletzt, weil die Typen von D.R.I. einfach super drauf sind. Wir hatten viel Spa├č! Das Beste war, als Spike kurz vor der kanadischen Grenze Hunderte von Luftballons im Bus aufgeblasen hat.

ANACRUSIS (US)-Bandphoto 2

┬╗Reason┬ź hat ja ein sehr ausgefallenes Covermotiv. Was wollt Ihr damit ausdr├╝cken?

Dazu mu├č ich sagen, da├č es f├╝r die USA und Europa zwei verschiedene Motive gibt. Das europ├Ąische wurde von der Band ausgew├Ąhlt, das amerikanische von METAL BLADE. Wir versuchen, uns darauf so zu zeigen, wie wir uns selbst sehen. Man kann es schlecht erkl├Ąren. Der Betrachter soll sich seine eigenen Gedanken machen k├Ânnen. Wir haben versucht, ein bi├čchen in uns hineinzugucken.

Wie Du selbst gesagt hast, ist das Cover recht abgefahren. Glaubst Du nicht, da├č ein Cover einen gewissen Einflu├č auf die Verk├Ąufe hat?

Schon, aber man mu├č nicht unbedingt ein klischeehaftes Motiv ausw├Ąhlen, damit die Platte gekauft wird. Ich glaube, es ist vielmehr so, da├č viele Fans schon anhand eines Covers auf die Musik schlie├čen. Insofern werden die Leute, die auf etwas anderen Metal stehen, bei uns auch zugreifen.

Mich w├╝rde mal interessieren, wie Ihr Eure Songs schreibt.

Schwer zu sagen. Das dauert teilweise Monate bis ein Song endg├╝ltig steht. Grunds├Ątzlich arbeiten wir zuerst ein Grundthema aus, das dann erweitert wird. Die Lyrics entstehen meist beim Schreiben der Songs. Es kommt bei uns recht h├Ąufig vor, da├č wir einzelne Parts innerhalb der Songs vertauschen. Wir probieren halt viel herum und manchmal entstehen sogar ganz brauchbare Tracks.

Hinter jedem Titel steht irgendwie eine abgeschlossene Story. Vielleicht k├Ânnt Ihr mal anhand eines Titels versuchen, Eure Absicht beim Schreiben zu erl├Ąutern.

Es ist sehr schwierig, einen Titel herauszupicken, da f├╝r uns jeder Titel gleich wichtig ist. Wir versuchen, ├╝ber Dinge zu schreiben, die jedem passieren k├Ânnen, so da├č der H├Ârer nachvollziehen kann, was wir meinen. Zusammen mit der Musik ergibt sich dann eine bestimmte Atmosph├Ąre. Auf jeden Fall sollten Musik und Texte zu einer Einheit werden. Wir w├╝rden uns freuen, wenn die Leute unsere Texte auch wirklich lesen w├╝rden.

Aber genau da liegt doch das Problem. Die meisten sind nicht bereit, sich weiter mit einer Platte zu besch├Ąftigen. Ist es nicht etwas frustrierend, wenn man sich M├╝he gibt, gute Texte abzuliefern, die dann doch keiner liest?

Nein, eigentlich nicht. Wir wissen, da├č es ein paar Leute gibt, die sie lesen, und das reicht uns. Nat├╝rlich ist nicht jeder bereit, sich intensiv mit unserer Musik auseinanderzusetzen. Aber f├╝r die, die sich gern in einen Titel hineinfressen, wollen wir halt auch noch etwas in der Hinterhand haben. Es st├Ârt uns nicht, wenn jemand unsere Platten nur aufgrund der Musik kauft. Hauptsache er kauft sie! [lacht]

K├Ânnt Ihr Euch ├╝berhaupt mit der Metalszene indentifizieren?

Gute Frage, wenn man bedenkt, was heute so alles als Metal bezeichnet wird. Die Szene ver├Ąndert und vergr├Â├čert sich doch t├Ąglich. Wir versuchen eben, unseren eigenen Stil zu entwickeln. Wir sind offen f├╝r jede gute Idee. Man darf sich nicht selbst eingrenzen. Man mu├č doch nur ehrlich zu sich selbst sein und darf sich nicht zu sehr von momentanen Trends beeinflussen lassen.

Der Titel ÔÇ║Silent CrimeÔÇ╣ hat mich doch anf├Ąnglich etwas verwirrt. Ihr schreibt da positiv ├╝ber den Nutzen von Technologie. Ich denke, da├č Fortschritt eine sehr f├Ârdernswerte Sache sein kann. Die Gefahr besteht aber doch im Mi├čbrauch der Forschung.

Der Text zu ÔÇ║Silent CrimeÔÇ╣ stammt von Kenn, der im Augenblick verhindert ist. Well, ich will mal versuchen, unseren Standpunkt darzulegen. Wir wollten mit dem Text klarmachen, da├č Fortschritt und Forschung nicht grunds├Ątzlich schlecht sein m├╝ssen. Viele Menschen haben einfach Angst vor jeder Ver├Ąnderung. Das ist doch Unsinn! Nicht jede Ver├Ąnderung ist unbedingt eine Ver├Ąnderung zum Schlechten. Stell' Dir mal vor, es g├Ąbe keinen Fortschritt! Nat├╝rlich mu├č man damit richtig umgehen k├Ânnen. Leider liegt es in der menschlichen Natur, sich auf Kosten anderer auszubreiten und zu verbessern. Vielleicht sind auch nur einfach die falschen Personen an ma├čgeblichen Positionen eingesetzt.

Mal was v├Âllig anderes. Was ist das Wichtigste im Eurem Leben?

Da die Band sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, freut man sich ├╝ber jede freie Minute. Versteh' mich bitte nicht falsch. Die Band ist das Wichtigste f├╝r uns, aber in unserer Freizeit gammeln wir halt ganz gern einfach nur herum.

Hier brach unsere Funkverbindung ab. Allerdings darf ich Euch noch mitteilen, da├č bereits im Fr├╝hjahr mit dem dritten Rundumschlag dieses Quartetts zu rechnen ist. Ihr wi├čt, was zu tun ist...

http://www.whack.org/~ken/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Holger Andrae

ANACRUSIS (US) im ├ťberblick:
ANACRUSIS (US) – Hindsight: Suffering Hour & Reason Revisited (Re-Release)
ANACRUSIS (US) – Manic Impressions (Rundling)
ANACRUSIS (US) – Reason (Rundling)
ANACRUSIS (US) – UNDERGROUND EMPIRE 1-Interview
ANACRUSIS (US) – UNDERGROUND EMPIRE 5-"Demoklassiker"-Artikel
ANACRUSIS (US) – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
ANACRUSIS (US) – News vom 20.09.2007
ANACRUSIS (US) – News vom 11.01.2009
ANACRUSIS (US) – News vom 06.04.2009
ANACRUSIS (US) – News vom 13.07.2009
ANACRUSIS (US) – News vom 25.02.2013
Playlist: ANACRUSIS (US)-Album »Manic Impressions« in "Jahrescharts Metal Hammer 1991" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: ANACRUSIS (US)-Album »Manic Impressions« in "Playboylist Underground Empire 5" auf Platz 5 von Holger Andrae
Playlist: ANACRUSIS (US)-Album »Screams And Whispers« in "Jahrescharts Metal Hammer 1993" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: ANACRUSIS (US)-Liveshow Deinze, "Alcatraz Metal Festival" 27.08.2011 in "Jahrescharts 2011" auf Platz 5 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers John Emery:
Kenn Nardi – Dancing With The Past (Rundling)
Playlist: Kenn Nardi-Album »Dancing With The Past« in "Jahrescharts 2014" auf Platz 8 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Kenn Nardi:
CRUEL APRIL – News vom 20.09.2007
HEAVEN'S FLAME – News vom 11.01.2009
Kenn Nardi – Dancing With The Past (Rundling)
Playlist: Kenn Nardi-Album »Dancing With The Past« in "Jahrescharts 2014" auf Platz 8 von Stefan Glas
TRIBES WITH KNIVES – News vom 11.01.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Chad Smith [II]:
GZR – Ohmwork (Rundling)
HEAVEN'S FLAME – News vom 11.01.2009
┬ę 1989-2017 Underground Empire


Warrel Dane ist tot. Mehr dazu in den News.
Button: News