UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 3 → Interview-Übersicht → GHOST STORY-Interview last update: 02.12.2021, 17:38:12  

”UNDERGROUND EMPIRE 3”-Datasheet

Contents:  GHOST STORY-Interview

Date:  1990 (created), 30.01.2010 (revisited), 07.09.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 3

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Layouttechnisch war dies wohl die coolste Story in UNDERGROUND EMPIRE 3, denn die beiden Seiten, bei denen eine wie das Negativ der anderen wirkte, sah einfach dermaßen schick aus, daß ich heute noch ein stolz darauf bin. Daher habe ich versucht, dies auch bei der Onlineversion nachzuempfinden, was leider nur mit Abstrichen möglich war.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

GHOST STORY-Logodesign 1

Irgendwie ist es schon komisch, daß es aus Atlanta, Georgia, nach HALLOWS EVE keine vernünftigen Metal-Bands mehr gegeben hat. Lange Zeit war es ruhig, doch plötzlich taucht mit GHOST STORY eine Band auf, die es vielleicht einmal schaffen könnte, in der Thrashszene ein Wort mitzureden. Anyway, ich hatte die Gelegenheit, die Jungs bei ihrer Show mit FLOTSAM AND JETSAM und PRONG (fand ich total langweilig) live zu erleben, und es hat mich echt beeindruckt, mit welcher Power und Aggressivität die Boys zur Sache gehen. Ähnlich wie MORBID ANGEL kleiden sich alle in schwarz und lieben auch ansonsten das Mysteriöse auf dieser Welt. Nun soll natürlich keiner denken, es handele sich hier um irgendwelche Death Metal-Spinner der Marke DEICIDE, doch möchte man ein kleines Geheimnis um die Band wahren. Nun gut, ich nahm die Chance beim Schopf und laberte ein wenig mit Chris Cauble, Kopf der Band, kurz vor dem Gig. Here we go:

GHOST STORY-Bandphoto 1

Was war der Grund, GHOST STORY zu formieren, und was wolltet Ihr mit Euerer Musik erreichen?

Als ich jünger war, hörte ich sehr viel KISS und später dann Bands der NWoBHM wie IRON MAIDEN, etc. Diese Musik beeinflußte mich sehr in meiner musikalischen Laufbahn. Deshalb entschloß ich mich, Baß zu lernen und Metal zu spielen. GHOST STORY ist meine erste "richtige" Band. Ich möchte nichts anderes tun, als Platten aufnehmen und auf Tour gehen. Es wäre echt schön, wenn wir irgendwann einmal von der Musik leben könnten. Das ist es, was ich wirklich möchte. Wir haben nicht vor, uns auszuverkaufen, sondern möchten die Musik machen, die uns gefällt und davon leben können.

Gibt es einen Bandleader?

Nun, wenn es unbedingt sein muß, eine Person herauszuheben, die man dann als Bandleader bezeichnen kann, so bin ich es sicherlich. Wir sind allerdings sehr demokratisch. Ich erledige die ganze Post, und meine Eltern gaben uns Geld, unser Demo »Seeds Of Destruction« herauszubringen. Die Songs werden allerdings von uns allen geschrieben.

Meint Ihr, daß Ihr in dieser Szene, in der jede halbwegs gute Band einen Plattenvertrag bekommt, überhaupt noch eine Chance habt?

Es wird sicherlich sehr schwer für uns durchzubrechen. Ich bin in dieser Beziehung auch sehr realistisch. Wir werden sicherlich nie die reichste und erfolgreichste Band der gesamten Metalhistory. Wir versuchen halt unser Bestes, den Fans für ihr Geld einiges zu bieten. Ich hoffe, die Leute finden uns originell, denn wir versuchen wirklich sehr intensiv, nicht wie andere Bands zu klingen.

Wie kommt man eigentlich zu einem Namen wie GHOST STORY?

Er stammt vom Film "Batman": Wir sahen eine Anzeige zu diesem Film, in dem das Wort "Ghost Story" benutzt wurde. Außerdem schrieb ich einen Songtitel mit dem gleichen Namen, so daß ich und Chris (der andere... Genauer gesagt also Gitarrist Chris Baker. - Red.) auf die Idee kamen, die Band, GHOST STORY zu nennen.

Eure Texte sind teilweise etwas klischeehaft. Sie handeln über Schlachten, Gewalt, etc. Warum schreibt Ihr nicht über andere Themen, wie beispielsweise Politik?

Wir schreiben auch darüber. Nicht alle Songs handeln von Gewalt. Ich mag eigentlich auch keine Bands, die nur über Sex und Gewalt schreiben. Wir haben beispielsweise auch einen Titel, der von der NASA-Katastrophe handelt. Dann habe ich auch einen Song über unsere Beziehung zu der Sowjetunion geschrieben. Du siehst, es handeln nicht alle Songs von Gewalt. Außerdem benutze ich sehr viele bildhafte Ausdrücke, die manchmal etwas klischeehaft klingen. ›The Enemy Within‹ handelt beispielsweise vom Vietnamkrieg, und da läßt es sich oftmals nicht vermeiden, Gewalt ins Spiel zu bringen.

Glaubst Du an Gott?

Mein ganzes Leben habe ich an Gott geglaubt. Doch je älter ich werde, desto mehr zweifele ich diese Dinge an. Ich bezweifele nicht die Existenz Gottes, sondern ich glaube, es gibt etwas Stärkeres in diesem Universum. Ich glaube auch nicht an Satan. Das ganze Konzept des Satanismus ist irgendwie dumm. Wenn Gott Satan erschaffen hat, müßte er doch auch die Kraft besitzen, ihn zu zerstören. Ich glaube mehr an das, was die Bibel predigt. Ich glaube an Ehrlichkeit und daran, daß man nicht töten oder stehlen sollte, etc.

Ist Geld für Euch sehr wichtig?

Ich gebe nicht sehr viel Geld aus. Für mich ist es insofern wichtig, daß ich mir Essen, Kleidung und neue Sätze Saiten kaufen kann.

Wie sind bislang die Reaktionen auf Euer Demo ausgefallen?

An Plattenfirmen haben wir bisher noch keine Exemplare geschickt, da wir erst ein sehr professionelles Presskit anfertigen wollen. Wir waren allerdings in 20 verschiedenen Magazinen auf der ganzen Welt vertreten - inklusive dem UNDERGROUND EMPIRE. Wir haben bis jetzt fast nur positive Kritiken bekommen. Es gab eine Person, die uns nicht mochte, da sie davon ausging, wir würden Death Metal spielen. Somit war ihm das Demo nicht brutal genug. Insgesamt bin ich von der Reaktion doch sehr beeindruckt.

Meinst Du, die Amerikaner sind etwas zu oberflächlich, wenn sie beispielsweise Bands kritisieren oder über Leute urteilen?

America is great. There are a lot of cool people here. Amerika ist vielleicht das größte "freie" Land der Welt, in dem Leute Heavy Metal hören. Somit beeinflussen Sender wie MTV auch die Hörer. Für Bands wie GHOST STORY ist es unwahrscheinlich schwer, Airplay zu bekommen. Die Leute beachten Dich erst, wenn Du es geschafft hast und in großen Magazinen vertreten bist. In Europa ist das etwas anders. Die Leute supporten dich auch, wenn du noch sehr klein bist. America is very trendy. Wenn man beispielsweise eine Band oft in MTV zeigt und einige Leute es mögen, passen sich oftmals die anderen automatisch an.

Was denkst Du über die Atlanta-Szene?

Die Szene hier ist nicht schlecht. Leider gibt es nicht genug Clubs, die Metal unterstützen. Da die Stadt so groß ist, können die Leute oft nicht zu deinen Gigs kommen, da der Norden und der Süden der Stadt etwa 40 Meilen auseinanderliegen. Außerdem sind viele unserer Fans sehr jung.

Was denkst Du über die Dinge, die sich in Osteuropa ereignet haben?

Ich finde dies alles großartig! Es sieht fast so aus, als ob ganz Osteuropa sehr frei wird. Ich finde es sehr gut, daß der Kommunismus nun stirbt. Es wäre auch wunderbar, wenn das Apartheidsystem in Südafrika verschwindet. Das wäre ein nötiger Schritt.

Any last comment?

Yeah, I wanna say thanks to all the people in Germany. Ich möchte gern zu Euch kommen und mit all den Leute persönlich sprechen, die uns geschrieben haben. Ich glaube, die europäische Szene ist eine der wichtigsten auf der ganzen Erde. Thanx!

GHOST STORY-Bandphoto 2

So, dies war also unser Interview mit Chris. Falls Ihr an einem vorbildlich aufgemachtem Demo (Vierfarbcover, Lyrics, Chromtape und Supersound; siehe auch die Demokritik in UNDERGROUND EMPIRE 2) interessiert seid, so könnt Ihr für 12,- DM »Seeds Of Destruction« beim DEMOLITION-Tapelabel erhalten. Gebt Chris C., Rob, Chris B. und Devin eine Chance!
Wer der Band schreiben will, der benutze folgende Adresse:

http://myspace.com/ghoststoryatl

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Oliver Jung

GHOST STORY-Logodesign 2

GHOST STORY im Überblick:
GHOST STORY – Seeds Of Destruction (Demo-Review von 1990)
GHOST STORY – Seeds Of Destruction (Demo-Review von 1990)
GHOST STORY – UNDERGROUND EMPIRE 3-Interview
GHOST STORY – News vom 30.11.2002
GHOST STORY – News vom 24.07.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Baker:
ATHEIST – News vom 12.05.2006
ATHEIST – News vom 06.03.2009
ATHEIST – News vom 18.06.2010
ATHEIST – News vom 03.08.2010
ATHEIST – News vom 03.08.2010
ATHEIST – News vom 09.06.2011
ATHEIST – News vom 09.06.2011
ATHEIST – News vom 26.06.2012
ATHEIST – News vom 26.06.2012
ATHEIST – News vom 27.07.2019
FUNERAL NATION – News vom 12.01.2017
GNOSTIC (US, GA) – News vom 08.09.2005
GNOSTIC (US, GA) – News vom 19.06.2006
GNOSTIC (US, GA) – News vom 06.03.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Cauble:
GREEVACE – News vom 03.05.2011
© 1989-2021 Underground Empire


Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier