UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 3 → Interview-├ťbersicht → PREMONITION (US, TX)-Interview last update: 16.10.2021, 22:12:52  

”UNDERGROUND EMPIRE 3”-Datasheet

Contents:  PREMONITION (US, TX)-Interview

Date:  1990 (created), 27.11.2009 (revisited), 07.09.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 3

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unver├Âffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" h├Ątte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern m├Âglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust versp├╝ren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzuf├╝gen.

 


Das PREMONITION-Interview wurde von zwei Logos gerahmt, oben - im Gegensatz zur Onlineversion - in Wei├č und mit Outline, am Ende in Schwarz. Mittig in der Story war dann das Bandphoto abgebildet, zu dem sich heute ├╝brigens ein zus├Ątzliches Livephoto gesellt, das im April 1990 bei einer Show in "Joes Garage" in Ft. Worth in Texas entstand.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

PREMONITION (US, TX)-Logo

Texas - dieser Staat im Osten der USA scheint ein schier unersch├Âpfliches Potential an au├čergew├Âhnlichen Acts hervorzubringen. Mit PREMONITION will ich hier eine weitere dieser Gruppen vorstellen. Da der gute Kirk Andrews, seines Zeichens Gitarrist des F├╝nfers, recht gespr├Ąchig war, will ich Euch nicht l├Ąnger mit meinem Geschwafel nerven.

PREMONITION (US, TX)-Bandphoto 1

Okay Kirk, da Ihr ja noch recht unbekannt seid, m├Âchte ich Dich bitten, mal grob Eure Musik zu charakterisieren.

Ich w├╝rde sagen, wir machen progressiven Speed Metal und legen viel Wert auf Melodie. Wir versuchen aber nicht krampfhaft, kompliziert zu klingen. Es mu├č schon zum Song passen. Au├čerdem ist Musik eine rein gef├╝hlsm├Ą├čige Sache, die aus dem Bauch kommen sollte!

Hast Du eine Erkl├Ąrung f├╝r die Originalit├Ąt der Texasbands? Man kann ja teilweise schon am Stil einer Band erkennen, da├č sie aus Texas kommt.

Dar├╝ber haben wir uns auch schon den Kopf zerbrochen, hahaha! Ich denke, der Grund ist einfach der, das von hier keine richtige "big" Thrashband herkommt. Somit gibt es keine richtigen Trends oder Einfl├╝sse f├╝r Newcomer (Und was bitte ist mit den mighty WATCHTOWER??? - Red.)

Ich war total ├╝berrascht, zu lesen, da├č Euer S├Ąnger Chris erst 17 Jahre alt ist. Seine Stimme ist sehr kr├Ąftig, selbst in extrem hohen Lagen. Hatte er irgendeine spezielle Gesangsausbildung?

Nein, ├╝berhaupt nicht - au├čer dem Highschool-Chor. Allerdings wurden ihm da auch schon bestimmte Atemtechniken beigebracht. Hinzukommt nat├╝rlich noch ein wenig das Saufen. (H├Ą???- Red.)

Kirk und Rodney, Ihr habt die Gruppe 1988 gegr├╝ndet, wenn ich richtig informiert bin. Eigentlich stammt Ihr ja aus Oklahoma. Warum seid Ihr nach Texas gezogen? Gibt es keine vern├╝nftige Metalszene in Oklahoma?

Wir hatten schon in Oklahoma eine Band, die wir aber aufgrund musikalischer Differenzen verlie├čen. Wir sind dann nach Texas gezogen, weil es hier einfach mehr Musiker gibt. Texas ist gr├Â├čer, und die Undergroundszene ist wesentlich besser.

Trey, Du stammst auch nicht aus Texas. Warum bist Du weg aus Jackson, Missouri?

Das waren teils wirtschaftliche, teils musikalische Gr├╝nde. In Jackson existiert einfach keine Thrashszene.

Mal abgesehen von der Musik, wo seht Ihr die gr├Â├čten Unterschiede zwischen Euren Heimatstaaten und Texas?

Auf alle F├Ąlle ist Texas wirtschaftlich wesentlich st├Ąrker als Oklahoma oder Missouri. Nimm mal beispielsweise nur die Gegend Dallas/Fort Worth. Allein da leben etwa drei Millionen Menschen im Gegensatz zu ein paar Hunderttausend in Oklahoma beziehungsweise Missouri. Da ergeben sich einfach bessere Lebensbedingungen.

Kommen wir zur├╝ck zur Musik. Euer Material kann man nicht gerade als "easy listening" bezeichnen. Habt Ihr nicht Angst, da├č Ihr an den Leuten vorbei komponiert? In der heutigen Zeit sind viele nicht gewillt, sich gro├čartig mit Musik zu besch├Ąftigen. Die Masse verlangt nach netten Melodien, die sofort ins Ohr gehen, bei denen man nicht noch nachdenken mu├č.

Es st├Ârt uns nicht, wenn unsere Musik nicht ankommt. Das w├Ąre auch schlimm, denn Musik sollte, wie bereits erw├Ąhnt, eine Gef├╝hlssache sein. Wir machen unsere Songs in erster Linie f├╝r uns. Klar, wir k├Ânnten jetzt ein paar nette Ohrw├╝rmer schreiben und versuchen, dick Knete zu machen, aber das ist nicht unser Ding. Solange wir auch nur ein paar Fans haben, werden wir nicht aufgeben!

Euer Superdemo ist sehr professionell aufgemacht und besticht durch einen sehr guten Sound. So etwas ist ja bekanntlich nicht ganz billig. Wie finanziert Ihr die Band, beziehungsweise was macht Ihr nebenher noch?

Wir haben alle etwas gespart und au├čerdem haben wir einiges von unserem Roadie geliehen. Thanx Troy!!! Kirk und Rodney arbeiten in der Fernsehbranche, Johnny in einer Tierhandlung, Chris in einem Restaurant und Trey handelt mit Autoteilen. Du siehst, wir sind sehr vielseitig.

Das Cover des Demos pa├čt ja hervorragend zu Eurem Bandnamen, da es in meinen Augen eine schlechte Vorahnung darstellt.

Stimmt. Wir haben die Idee dazu selbst gehabt. Ein Freund von Rodneys Vater hat das Layout entworfen. Wir wollten etwas, das uns auch optisch sofort von anderen unterscheidet. Ich denke, das ist uns auch gelungen.

Man kann das Cover ja auf verschiedene Weise interpretieren. Zum einen, da├č die Erde sich mit der Zeit in eine W├╝ste verwandeln wird. Eine andere M├Âglichkeit ist aber in meinen Augen, das wir bald nicht mehr gen├╝gend Platz f├╝r alle haben werden.

Quite interesting. Wir wollten eigentlich den moralischen Verfall der Welt darstellen. Du siehst, es gibt einige Interpretationsm├Âglichkeiten. Wir ├╝berlassen es dem Betrachter, sich seine Gedanken zu machen.

Wie denkt Ihr ├╝ber die Wasserversorgung der Erde? Im Moment gibt es ja auch in einigen US-Staaten Versorgungsschwierigkeiten.

Bei den Wassermassen, die in letzter Zeit auf Texas geprasselt sind, haben wir uns dar├╝ber eigentlich keine Gedanken gemacht.

Ja, ich habe von einer ├ťberschwemmungskatastrophe in Texas geh├Ârt. Allerdings waren die Meldungen dar├╝ber sehr d├╝rftig. Was ist wirklich passiert?

Es hat etwa zwei Monate ununterbrochen geregnet!!! (Da soll sich einer ├╝ber unser Wetter beschweren - Red.) So fingen wir bereits an, eine Sache zu planen, um Tierpaare zu verschiffen. (So, und wer spielt Noah?? - Red.)

Es gab ja auch schon wieder ein Tankerungl├╝ck vor der texanischen K├╝ste. Dein Kommentar?

Wir brauchen strengere K├╝stenvorschriften!

PREMONITION (US, TX)-Bandphoto 2

Kommen wir mal zu PREMONITION zur├╝ck. Habt Ihr schon Kontakt mit Labels?

Ja, einige kleinere Firmen haben uns angeschrieben. Wir wollen aber lieber erst abwarten und nicht gleich beim Erstbesten unterschreiben. We don't wanna get ripped off!!

Was f├╝r Erwartungen habt Ihr als Band und auch pers├Ânlich?

Was uns alle total gl├╝cklich machen w├╝rde, w├Ąre ein Vertrag mit NOISE.

Ihr w├╝rdet also bei einem Indie unterschreiben?

Das kommt ganz auf die Konditionen an. Wir nehmen den, der uns die beste Unterst├╝tzung in Sachen Promotion und Vertrieb sichert.

Wie oft und mit wem habt Ihr denn bisher live gespielt? Gibt es vielleicht irgendein spa├čiges Erlebnis, das Ihr unseren Lesern berichten k├Ânnt?

Normalerweise spielen wir sehr h├Ąufig. So etwa einmal pro Woche. Das h├Ąngt nat├╝rlich davon ab, was uns so angeboten wird. Wir haben mit fast allen Texas-Bands, wie WATCHTOWER, GAMMACIDE oder ARCANE, gespielt. In letzter Zeit headlinen wir meistens. In Oklahoma haben wir mit einer lokalen Band namens ARION gespielt. W├Ąhrend sie spielten, haben wir sie mit unseren Wasserpistolen bespritzt, was sie nat├╝rlich gar nicht komisch fanden. Aus Rache haben sie uns dann w├Ąhrend des Gigs die Pistolen geklaut und uns bespritzt. Wir mu├čten dann sofort die Halle verlassen, da der Besitzer Angst um seine Einrichtung hatte, hahaha!!! We had a great time!

Eure Texte haben einen leicht religi├Âsen Touch. Es scheint, Ihr seid an religi├Âser Geschichte interessiert. Wie w├╝rdet Ihr die Position der Kirche und des Papstes beschreiben?

Wir haben mit Religion eigentlich wenig am Hut. In ÔÇ║So Heavenly BoundÔÇ╣ haben wir versucht, unsere Ansicht ├╝ber den Zusammenschlu├č der Kirche auszudr├╝cken. Es geht der Kirche dabei mehr um ihr eigenes, materielles Wohlbefinden. Der religi├Âse Bezug geht dabei v├Âllig unter.

Ihr distanziert Euch stark von Drogen. Hattet Ihr schon pers├Ânliche Erfahrungen? Was ist nach Eurer Meinung die schlimmste Droge, und wie k├Ânnen Au├čenstehende helfen?

Ausgehend von pers├Ânlichen Erfahrungen k├Ânnen wir nur sagen - drugs suck!!! Der Abh├Ąngige mu├č selbst versuchen, aus seiner Situation herauszukommen. Es ist sehr schwierig f├╝r Au├čenstehende zu helfen, wenn der Betroffene nicht von selbst dazu entschlossen ist. Man mu├č ihn nat├╝rlich unterst├╝tzen, ihn moralisch aufbauen. Allein wird er es wohl kaum schaffen.

So, jetzt kommt eine etwas verr├╝ckte Frage. Mal angenommen, es k├Ąme eine Fee zu Euch und Ihr h├Ąttet drei W├╝nsche frei. Was w├Ąren das f├╝r W├╝nsche?

Hey, crazy question! Zuerst mal w├╝nschen wir uns einen Deal mit einem Label, das uns hundertprozentig unterst├╝tzt. Als zweites, die Beendigung dieser hirnverbrannten Stra├čenschlachten zwischen den Jugendbanden. Dann w├╝schen wir uns mehr k├╝nstlerische Freiheit von Seiten der Musikindustrie.

http://myspace.com/premonition1

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Holger Andrae

PREMONITION (US, TX)-Logo

PREMONITION (US, TX) im ├ťberblick:
PREMONITION (US, TX) – Demo '89 (Demo)
PREMONITION (US, TX) – Visions Of Emptiness (Demo)
PREMONITION (US, TX) – UNDERGROUND EMPIRE 3-Interview
PREMONITION (US, TX) – UNDERGROUND EMPIRE 7-"Known'n'new"-Artikel
PREMONITION (US, TX) – News vom 19.07.1991
PREMONITION (US, TX) – News vom 19.04.2005
unter dem sp├Ąteren Bandnamen C.I.A. (US, TX):
C.I.A. (US, TX) – News vom 19.04.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Kirk Andrews:
STIMULUS (US, FL) – News vom 26.12.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Rodney Mullins:
HORROR CULT – News vom 26.12.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris Ortiz:
HORROR CULT – News vom 26.12.2010
┬ę 1989-2021 Underground Empire


Die UE-Gag-Ecke... "Was ist der Unterschied zwischen einem Musikkritiker und einem Eunuchen?" Die L├Âsung...
Button: hier