UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 15-16/90 → Rubriken-Ãœbersicht → Special-Ãœbersicht → "C.C.G. Demo Series"-Special last update: 05.11.2020, 18:45:40  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  "C.C.G. Demo Series"-Special

Date:  22.06.1990 (created), 17.08.2009 (revisited), 07.02.2015 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

In der "C.C.G. Demo Series" sollten zwar noch einige Releases (unter anderem von ARMOURED ANGEL, FUNERAL NATION oder RIPPING CORPSE) folgen, doch die Serie wurde nach etwa einem Jahr eingestellt. Tja, mit dem Underground läßt sich eben kein Geld machen - und das galt auch schon vor 20 Jahren...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

Die englische Firma UNDERGROUND RECORDS hat eine Aktion ins Leben gerufen, die sich die

''C.C.G. Demo Series''-Logo

nennt. In dieser Serie werden die Demos von Underground-Bands in einer Auflage von 800 Stück in Vinylform veröffentlicht. Alle Platten haben ein Standardcover, das dann jeweils mit einem Aufkleber der entsprechenden Band versehen wird.

Wer im Underground bewandert ist, wird feststellen, daß diese Idee also gar nicht so neu ist, sondern schon einige Vorgänger, wie z. B. die "Hardcore Demo Series" von WILD RAGS RECORDS oder die "Bootcamp"-Serie von COMBAT hat.

Dennoch ist die "C.C.G. Demo Series" eine super Sache, wodurch Ihr die Möglichkeit habt, die Demos von guten Underground-Bands auch in Euere Plattensammlung aufzunehmen. Das ist doch glatt einen Asbach Urknall und eine kleine Story wert, oder?

Bislang sind fünf Platten in dieser Serie erschienen, wobei ich die erste als nicht besonders gelungen ansehe, da BRUTAL OBSCENITY mich fünf Songs lang mit stinklangweiligem Crossover nerven. Was an dieser Platte brutal - wie auf dem Cover vermerkt - sein soll, verstehe ich nicht! (Das einzig Brutale daran war die Art und Weise, mit der mich mein Vater eine Stunde später aus meinen süßen Träumen gerissen hat.)

Schon besser, wenn auch wesentlich derber, klingen da XYSTER, wenngleich auch sie mit musikalischen Genie nicht gerade reich beschenkt sind. Vom Slow Motion-Thrash bis hin zum Hyperspeed-Thrash spielen XYSTER alle Variationen in recht brauchbarer Qualität durch.

Als Nummer 3 folgen dann TYNATOR. Muß ich wirklich etwas über diese super US-Band sagen? Ihre beiden Demos »Torture By Sound« und »Living In Pain« sollten eigentlich zur Standard-Demoausrüstung eines jeden Undergroundfreaks gehören. Wer das nicht von sich behaupten kann, der erhält hier die optimale Gelegenheit dies nachzuholen, denn auf dieser Platte sind beide Demos verewigt.

Über COLDSTEEL und HORDE OF TORMENT möchte ich eigentlich keine Worte mehr verlieren, denn es handelt sich hierbei exakt um die beiden Demos »Dead By Dawn« bzw. »Product Of A Sick Mind«, die ich bereits auf den ersten Underground-Seiten in METAL HAMMER/CRASH Nr. 8 besprochen hatte.

Soviel also zu den ersten fünf Veröffentlichungen in der "C.C.G. Demo Series", die nebenbei weiter fortgesetzt wird. Die Scheiben sollen auch als CDs veröffentlicht werden, was bereits mit XYSTER und BRUTAL OBSCENITY geschehen ist.

Dazu passend erschien auf dem gleichen Label der Sampler »North America Thrash Assault«, auf dem zunächst jeweils von HORDE OF TORMENT, TYNATOR und COLDSTEEL zwei Songs stehen, die auch auf den Platten aus der "C.C.G. Demo Series" zu finden sind. Darüber hinaus präsentieren HARTER ATTACK, die vor etwa einem Jahr auf ARENA RECORDS ihr Debut veröffentlichten, zwei gute Thrashsongs. Genauso seltsam wie ihr Name klingt auch die Musik von DECREPIT UTH, der letzten Band auf diesem Sampler. Ziemlich sinnloser Thrash, den ich nah an der Grindcoregrenze ansiedeln möchte.

Zweifelsohne hoffnungsvolle Ansätze zeigt diese neue Serie, wenn ihre Macher weiterhin fleißig interessante Bands ausgraben.


Stefan Glas


››››› weitere Artikel über BRUTAL OBSCENITY ›››››

››››› weitere Artikel über COLDSTEEL ›››››

››››› weitere Artikel über THE HORDE OF TORMENT ›››››

››››› weitere Artikel über TYNATOR ›››››

››››› weitere Artikel über XYSTER (GB) ›››››


 

Einer Eurer Lieblingsartikel im letzten Monat (Platz 5):
Button: hier