UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 13-14/90 → Rubriken-Übersicht → Special-Übersicht → Soundcheck-Special last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  Soundcheck METAL HAMMER/CRASH 13-14/90

Date:  05.06.1990 (created), 13.08.2009 (revisited), 01.05.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Bei ARTILLERY war ich eindeutig zu vorsichtig gewesen, bei FORBIDDEN war ich seinerzeit mit der "getwisteten" Weiterentwicklung noch nicht so richtig klargekommen, für einen echten AOR-Klassiker aus dem Hause BAD COMPANY hatte ich damals keine offenen Ohren, und DIMPLE MINDS sehe ich heute längst nicht mehr so verkrampft, obgleich sich der schmunzelnde "Nährwert" der Bremener für die Metalszene mit der gegrölten Textzeile "Wir sind blau auf 'm Bau, wir sind blau wie die Sau!" erschöpft...

Als witzige Fußnote sei noch angemerkt, daß die Redaktion in der Soundchecktabelle die Positionen von Martin Groß und mir vertauscht hatte, jedoch einfach mal vergessen hatte, auch die Photos zu tauschen, so daß mein (angebliches) Konterfei in dieser Ausgabe ein wenig anders aussah...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

Bei allen METAL HAMMER-Ausgaben, in denen ich am Soundcheck teilnahm, werdet Ihr eine vergleichbar aussehende Seite finden, die Euch zunächst die notwendigen Fakten erklärt und anschließend die einzelnen Soundcheckresultate aufführt. Außerdem wird diese Tabelle auch von den Übersichtsboxen der betreffenden Bands verlinkt, ebenso wie Ihr Euch von hier aus zu den Übersichtsboxen der Bands klicken könnt, so daß Ihr den maximalen Überblick erhaltet.

Das seinerzeit beim METAL HAMMER verwendete Bewertungssystem sah folgendermaßen aus:

7 6 5 4 3 2 1
absoluter Wahnsinn,
totale Spitzenklasse
sehr gut,
herausragend
gut,
absolut hörenswert
recht annehmbar,
nicht schlecht
zwiespältig,
na ja
uninteressant,
ärgerlich
völlig daneben,
Finger weg!

Hier nun die eigentliche Soundchecktabelle, die wir für die Onlineversion etwas aufgebohrt haben: In Spalte 1 steht die Platzierung, welche die entsprechende Veröffentlichung erringen konnte. Das nächste Feld nennt Band und Platte beim Namen, und Spalte Nummero 3 enthält die Durchschnittsnote, die sich aus den Bewertungen aller Soundchecker errechnet. In den letzten beiden Spalten befinden sich meine Noten: zunächst jene, die ich damals gegeben hatte, und dann - wie Ihr das von der Aufbereitung der Reviews in den alten UNDERGROUND EMPIRE-Ausgaben her gewohnt seid - die Zensur, die ich der Platte heute geben würde. Sofern in dem ersten dieser beiden Kästchen ein Strich auftaucht, hatte ich die Platte damals nicht bekommen; wenn dann auch noch im letzten ein Strich prangt, ist mir betreffende Scheibe bis heute nicht bekannt. Sofern in der allerersten Spalte ein Strich auftaucht, wurde die Platte letztendlich aus redaktionellen Gründen aus dem Soundcheck rausgeworfen, was meist daran lag, daß die maximale Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze überschritten wurde. In einem solchen Fall wurden meist jene Bands, die am schlechtesten abgeschnitten hatten, eliminiert.

Doch nun genug der Erklärungen - hier sind die nackten Zahlen für die aktuelle Ausgabe:

Soundcheck
Metal Hammer 13-14/90
Platz Band – Albumtitel Schnitt Note
gestern
Note
heute
1 DIE TOTEN HOSEN – Auf dem Kreuzzug ins Glück 5,60 5 5
2 ARTILLERY – By Inheritance 5,44 5 6
3 RISK (D) – Dirty SURFaces 5,10 4 4
3 RIVERDOGS – Riverdogs 5,10 5 4
5 Stevie Salas COLORCODE – Stevie Salas Colorcode 5,00 5 2
6 DIRTY WHITE BOY – Bad Reputation 4,80 2 3
6 HEAVENS EDGE – Heavens Edge 4,80 3 4
6 24-7 SPYZ – Gumbo Millennium 4,80 3 3
9 CHASTAIN – For Those Who Dare 4,70 5 5
9 FORBIDDEN (US) – Twisted Into Form 4,70 4 6
11 BAD COMPANY – Holy Water 4,56 4 6
12 Michael Lee Firkins – Michael Lee Firkins 4,40 4 4
12 HURRICANE (US) – Slave To The Thrill 4,40 3 4
14 NO SWEAT – Tear Down The Walls 4,30 3 3
15 DOMINOE – The Key 4,10 5 5
16 Dave Sharman – Dave Sharman 4,20 4 4
17 REPTILE SMILE – Automatic Cool 3,80 2 3
18 Nelson – After The Rain 3,75 4 5
19 LEVITICUS (S) – Knights Of Heaven 3,67 4 5
20 DIMPLE MINDS – Durstige Männer 3,60 1 3
21 DARK ANGEL (US, CA) – Live Scars 3,56 4 4
22 Schubert – The 5th 3,44 5 5
23 SATROX – Heaven Sent 3,40 4 5
24 SENSLIS KILLIN – Chainsaw Boogie 3,00 4 4
25 DEICIDE – Deicide 2,40 2 3
26 VENGEANCE RISING – Once Dead 2,33 3 4


Stefan Glas

Soundcheck im Überblick:
Soundcheck – METAL HAMMER/CRASH 9/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER/CRASH 10/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 11-12/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 13-14/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 15-16/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 17-18/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 19-20/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 21-22/90-Special
Soundcheck – METAL HAMMER 02/91-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 54-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 55-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 56-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 57-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 58-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 59-Special
Soundcheck – HEAVY, ODER WAS!? 60-Special
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here