UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 13 → Rubriken-Ãœbersicht → Special-Ãœbersicht → LYON-Special last update: 02.07.2017, 09:33:50  

LYON-Logo

LYON-Bandphoto

Eine coole Tributeseite wurde für die Band LYON eingerichtet:

http://www.the-lyon.de.vu/

Zwar brachte es die 1991 gegründete Band nur auf drei Demos, aber einige der später in der schwäbischen Hard Rock-Szene aktiven Musiker waren auch mal bei LYON, die sich Ende 1995 auflösten, aktiv gewesen: So wurde die Band von Ralf Rieth gegründet, der zuvor bei TYRAN' PACE gespielt hatte - und zwar schätzungsweise erst nach »Watching You«, dem letzten Album in der ersten Lebensperiode der Band, hinzugekommen war; zuverlässige Quellen lassen sich diesbezüglich derzeit leider nicht auftreiben. So war beispielsweise der spätere GLENMORE-Schlagzeuger Michael Kasper eines der Gründungsmitglieder, oder der damalige INSANITY-Sänger Steve Kellermann kam nach kurzer Zeit für den Ursänger Arthur. Als LYON 1992 ihren Proberaum verloren, wurde die Band zu Grabe getragen, und Ralf wechselte zu der Aalener Band NIGHTWOLF. Dort lernte er den Bassisten Jürgen G. Allert kennen, der heute bei DEFENDING THE FAITH spielt, und die beiden beschlossen, LYON wiederzubeleben. Gemeinsam mit Sänger Steve nahm man ein Demo auf, um damit neue Musiker anlocken zu können. Selbige fand man in Ex-SINNER-Drummer Andy Vogel (leider konnte ich nicht herausfinden, wann genau er unter Mat Sinner gedient hatte; dürfte aber schätzungsweise superfrüh noch vor dem Zugang von Edgar Patrik bei SINNER gewesen sein) und dem Neuling Torsten Roth (v). 1994 spielte man dann das Demo »Now Or Never« ein, und kurze Zeit später machten sich Jürgen und Torsten aus dem Staub. Mit Felix Amrein am Baß, der heute bei SWAB spielt, und Claus Engelke als Gitarrist ging es weiter; zudem sollte in Eva Braun erstmals ein Mädel das LYON-Mikro in Händen halten. Da sich die Musik der Band immer mehr in die melodische Richtung entwickelte, stieß folgerichtig Stephan Amrein, Felix' Bruder, als Keyboarder zur Band. Ende 1994 begann die Produktion eines neuen Demos. Doch kaum waren die Aufnahmen abgeschlossen zerfiel die Band nach und nach.

Ralf spielte anschließend in der Deutsch-Pop-Rock-Band IN PUNKTO und zockt heute bei HARDATTACK.


Stefan Glas


››››› weitere Artikel über LYON ›››››


 

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier