UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 70 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CONDENADOS (RCH) – »The Tree Of Death«-Review last update: 22.04.2017, 08:06:31  

last Index next

CONDENADOS (RCH) – The Tree Of Death

SHADOW KINGDOM RECORDS (Import)

Sechs Jahre hat es gedauert, ehe uns diese aus Chile stammende Formation erneut ein Langeisen auftischt. Ein genauer Grund ist nicht bekannt, im alten Klischeebild, daß es Doomer einfach generell eher gemächlich angehen, dürfte in ihrem Fall aber durchaus etwas Wahres zu finden sein.

Die sechs Songs überraschen aufgrund der genre-untypisch geringen Laufzeit, schließlich kommt nur der in epischer Breite die Marschrichtung auf den Punkt bringende Opener ›Star Of Punishment‹ auf die durchaus üblichen neun Minuten Spielzeit. In dieser lassen uns CONDENADOS auch sofort erkennen, daß man sehr wohl hart und intensiv an den Songs gearbeitet hat, denn die auf dem ersten Langeisen »A Painful Journey Into Nihil« noch mehrfach zu vernehmenden eher in Richtung Monotonie tendierenden Riffkonstrukte sind definitiv Geschichte.

Abwechslung und Spannung sind nun angesagt und nicht zuletzt aufgrund des theatralischen Einsatzes von Sänger Fernando Vidal kommen einem mehrfach CANDLEMASS zu Messiah-Zeiten, mitunter aber auch DANTESCO in den Sinn. Letztgenannter Eindruck wird durch die bisweilen in der Muttersprache vorgetragenen Texte noch weiter unterstützt, auch wenn Fernando nicht die Ausdruckskraft von Erico "La Bestia" an den Tag zu legen imstande ist. Ein gewisser "Exoten-Bonus" muß der Truppe dafür aber auf jeden Fall zugebilligt werden. Das offenbar neu entdeckte Bandmotto, sich eher kürzeren Kompositionen zu widmen, steht CONDENADOS generell gut. So lassen beispielsweise ›The Lamb‹ oder auch ›Marchosias Oath‹ nichts vermissen, was ein Doom-Epos offenbaren muß, auch wenn das Trio mit jeweils nur knapp mehr als fünf Minuten auskommt, um für Gänsehaut ohne Ende und schwermütig-melancholische Gefühle zu sorgen.

Wem es also nach Doom in epischer Variante gelüstet, kommt hier auf jeden Fall auf seine Rechnung, es sei denn, man bevorzugt gediegene Langsamkeit ausschließlich in ausufernd-üppiger Monumentalversion.

http://www.facebook.com/condenadosdoom

gut 11


Walter Scheurer

 
CONDENADOS (RCH) im Überblick:
CONDENADOS (RCH) – The Tree Of Death (Rundling)
© 1989-2017 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Tom Ball, heute vor 3 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier