UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 70 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TRAGIC CAUSE – »No Restraint«-Review last update: 25.03.2017, 08:24:09  

last Index next

TRAGIC CAUSE – No Restraint

HUMAN TO DUST RECORDS/TWS-SOURCE OF DELUGE

Dem fulminanten Start der 2009 aus der Taufe gehobenen Formation mit dem 2011er Debut »To Reign Supreme« und dem nur wenige Monate später nachgereichten »Dead Man Walking«, folgten zahlreiche Shows, die das Thrash-Geschwader mit Homebase Hamburg bis ins Vorprogramm von Größen wie SEPULTURA, DISBELIEF oder CRIPPER brachte. Danach schien allerdings Sand ebenso plötzlich ins Getriebe geraten zu sein, schließlich war nur noch wenig von TRAGIC CAUSE mitzubekommen, sehr wenig sogar...

Aufgelöst hat sich die Band jedoch nicht, die Übersiedlung von Bandoberhaupt Alex Hoffman in die Schwarzwald-Region nötigte dem Unternehmen allerdings einige Zeit ab. Zudem mußte der Sänger, Gitarrist und Songschreiber in seiner Wahlheimat auch erst einmal neue Mitstreiter finden - ebenso nicht unbedingt "so eben mal" zu erledigen. Doch das alles hat Alex inzwischen hinter sich gebracht und zuletzt wieder Songs geschrieben.

Die drücken allesamt in gewohnt brachialer Manier, wobei allein der eröffnende Titelsong ausreichen müßte, um selbst jene Zeitgenossen, die sich bislang noch nicht mit der Band beschäftigt haben, auf Anhieb wissen zu lassen, daß von TRAGIC CAUSE (noch immer) nichts anderes zu erwarten ist als gnadenlose, kompromißlose Härte. Der einmal mehr durchweg fett groovende Thrash Metal des Trios wirkt sogar brachialer denn je, wurde dieser doch um eine abermalige Schippe Hardcore der gediegenen Machart erweitert, wie auch Death Metal-Elemente (unter anderem typischer OBITUARY-Groove) nunmehr in erhöhten Dosen als Bestandteile des Klangbildes zu finden sind. Selbstredend aber nur solche, die im Sinne der "alten Meister" intoniert, und von Alex und seinen Mitstreitern Thomas Hauser (d) und Simon Schorp (b) auf gelungene Weise in das Soundkorsett integriert werden konnten.

Wer deshalb meint, daß »No Restraint« nicht mehr als eine "Straßenwalze" von einem Album geworden sein kann, irrt. Und zwar gewaltig! Es ist dem Trio nämlich besser denn je gelungen, seine Songs (allen voran das mächtige ›Pain Is My Religion‹, aber auch das seinem Titel absolut gerechtwerdende ›Monster‹ sowie das Finale ›Nailed To The Cross‹) nachhaltig im Langzeitgedächtnis zu plazieren.

Das wird aller Voraussicht nach nur in den seltensten Fällen bereits beim Erstkontakt passieren, wird sich aber früher oder später bei jedem einstellen!

http://www.facebook.com/pages/tragic-cause/126158650786765

gut 11


Walter Scheurer

 
TRAGIC CAUSE im Überblick:
TRAGIC CAUSE – No Restraint (Rundling)
TRAGIC CAUSE – Planet Thrash (Do It Yourself)
TRAGIC CAUSE – To Reign Supreme (Rundling)
TRAGIC CAUSE – To Reign Supreme (Rundling)
TRAGIC CAUSE – News vom 26.12.2009
TRAGIC CAUSE – News vom 13.07.2010
TRAGIC CAUSE – News vom 03.06.2011
TRAGIC CAUSE – News vom 04.01.2012
TRAGIC CAUSE – News vom 14.10.2012
TRAGIC CAUSE – News vom 19.12.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Alex Hoffmann:
DISARRAY (D, Siegen) – Free? (Do It Yourself)
DISARRAY (D, Siegen) – News vom 11.08.2008
DISARRAY (D, Siegen) – News vom 12.12.2008
SPEAK – Raise Your Fist (Do It Yourself)
SPEAK – Raise Your Fist (Do It Yourself)
SPEAK – News vom 08.03.2009
SPEAK – News vom 27.08.2009
SPEAK – News vom 26.12.2009
© 1989-2017 Underground Empire


last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß! Button: hier