UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Editorial last update: 25.03.2017, 08:24:09  

Jubel, Trubel, Metalheit!

Wer hat an der Uhr gedreht? Angesichts der Tatsache, daß wir gerade die fünfzigste Online-Ausgabe ins Netz stellen, sollte es erlaubt sein, Paulchen Panter zu zitieren. Ist es wirklich schon so spät? Ja, die Zeit vergeht in der Tat wie im Flug!

Das bedeutet, daß seit dem Erscheinen unserer ersten Papierausgabe mittlerweile über 22 Jahre vergangen sind und daß wir mittlerweile auch schon seit mehr als 13 Jahren online sind. Eine lange Zeit, in der wir die Metalszene gerne begleitet haben und ihre Berg- und Talfahrt beobachtet haben. Heuer kann man sagen - Eurokrise auf der einen, sinkende Verkaufszahlen von physischen Tonträger oder gar Maya-Prophezeiungen bezüglich des bevorstehenden Weltuntergangs in diesem Jahr auf der anderen Seite - daß der Metal in kreativer Hinsicht sehr gut dasteht. Auch 2011 erschienen viele herausragende Platten, und es gab überragende Liveshows zu sehen, wobei wir wie immer in unseren Steckbriefen, die Ihr findet, wenn Ihr im Impressum ein wenig nach unten scrollt, unsere persönlichen Highlights benannt haben.

Natürlich haben wir für unsere Jubiläumsausgabe weder Kosten noch Mühen gescheut, um Euch ein paar Besonderheiten zu offerieren. Zum einen haben wir schon gleich für den Start die aktuelle Ausgabe möglichst umfangreich mit Artikeln bestückt, unter denen wir neben der ausgefallenen GORKY PARK-Story einen ganz besonders herausgreifen wollen: das "Portrait" von S.A. Adams. Seit den ersten Planungen sind mehrere Jahre vergangen, doch die Story bietet wieder einen schönen Einblick in die Szene und die Befindlichkeiten eines seiner Protagonisten. An dieser Stelle können wir dann auch hinzufügen, daß wir erfreut sind, daß von unserem "Portrait"-Opfer, Chris J. Marino, mittlerweile das Kernthema seines kreativen Schaffens, die SCARLATYNA-Aufnahmen, auf CD aufgelegt wurden.

Am allermeisten freuen wir uns jedoch über das aktuelle Coverkunstwerk: Wir sind stolz, daß Ken Kelly - vor allem durch seine Artworks für KISS und MANOWAR schon vor Jahrzehnten zur Legende geworden - uns sein Gemälde mit dem passenden Titel "Man Of War" überlassen hat, um die 50. Ausgabe von UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE zu schmücken. Sollte wirklich jemand unter Euch mit Ken und seiner Arbeit nicht vertraut sein, der sollte umgehend dessen Homepage besuchen!

So läßt sich's doch feiern, oder?

Auf die nächsten 50!

Stefan Glas

 
UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren! Button: hier