UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Interview-Übersicht → UNLEASHED-Interview last update: 24.06.2017, 22:29:54  

UNLEASHED-Logo

UNLEASHED-Bandphoto 1

Das Leben ist zwar immer wieder für Überraschungen gut, doch der Mensch als "Gewohnheitstier" ist oft darüber froh, daß es konstante Er­schei­nungen gibt, auf die er sich nicht erst groß vorbereiten muß, sondern vielmehr mit Ruhe abwarten kann, da er weiß, was er zu erwarten hat. In der Musik ist das natürlich ebenso und deshalb ist es dem Metaller mit Vorliebe zum Schwedentod auch immer wieder ein Volksfest, wenn ein neues Album der Institution UNLEASHED zur Veröffentlichung ansteht.
Mit ihrem mittlerweile bereits neunten Studioalbum, das mit dem pro­gramma­tischen, fast als Bekennungsschreiben zu verstehenden, Titel »Hammer Battalion« versehen wurde, haben die Jungs aus dem Drei-Kronen-Land einmal mehr unter Beweis gestellt, daß es ohne der Erwähnung ihres Namens einfach nicht möglich ist, die Essenz des Death Metals zu beschrieben.
Fronthüne Jonny Hedlund gab sich die Ehre und hatte jede Menge Wissenswertes zum aktuellen Silberling zu erzählen. Zudem entpuppte sich der Kerl auch als bein­har­ter Fußball-Fan, der, zum Zeitpunkt des Gespräches, wie weitere gefühlte 99,8 Prozent der Bevölkerung des europäischen Kontinents, vom Großereignis "Euro 2008" vereinnahmt war und seiner Equipe die Daumen drückte.

UNLEASHED-Headline

Seit »Midvinterblot« sind gerade einmal gut anderthalb Jahre verstrichen. Gab es einen besonderen "Kreativitätsschub" oder weshalb dieses ICE-Tempo?

Ich weiß, wir haben verdammt schnell nachgelegt, aber irgendwie lief das Songwriting für »Hammer Battalion« so einfach wie schon lange Zeit nicht mehr. Im Prinzip hätten wir sogar noch früher mit dem Album nachschlagen können, denn die ersten Ideen für weitere Songs sind mehr oder weniger unmittelbar nach der Fertigstellung von »Midvinterblot« entstanden.

Von einem "Schnellschuß" kann aber dennoch keine Rede sein, denn das Album ist abermals ein, ähem "Hammer" geworden.

Danke, die Resonanz darauf ist bislang wirklich sehr gut, ja fast schon euphorisch. Es scheint, als ob wir heutzutage fast auf dieselbe Masse von Fanscharen blicken könnten, wie es in den frühen 90er Jahren der Fall war. Aber abgesehen davon, denke ich auch, daß dieses nunmehr wesentlich einfacher zu absolvierende Schreiben neuer Songs auf uns als Musiker zurückzuführen ist, die schlicht gereift sind. Ich denke auch, wir können mittlerweile von uns behaupten zu wissen, was die Fans von uns hören wollen.

Davon bin überzeugt, zumal Euer Death Metal ja auch bei nicht unbedingt auf derlei Sounds spezialisierte Fans gut ankommt; Stichwort: "Bang Your Head!!!"-Festival 2006.

Oh ja, das war cool! Wir waren zunächst nicht sicher, ob es denn wirklich eine gute Idee gewesen ist, auf einem doch eher auf melodiösere Musik ausgerichteten Festival aufzutreten, doch die Reaktionen des Publikums waren geradezu umwerfend. Klar, es gab wohl einige, die wegen uns dort waren, im Endeffekt aber werden wir wohl vom Großteil, der Zuseher zunächst eher geduldet worden sein, aber eben jene wollten wir dann im Rahmen des Auftritts überzeugen, und das ist uns gut gelungen. Das Drama dieses Tages war im Endeffekt ja auch ein ganz anderes, nämlich unsere Achtelfinal-Niederlage gegen Deutschland, aber das ist zum Glück Geschichte und diesen Tag habe ich dennoch positiv in Erinnerung, da die Publikumsreaktionen auf UNLEASHED einfach sensationell waren.

Ich erinnere mich ebenso gut daran und bin immer noch der Meinung, daß einer Band, die bei gefühlten 45 Grad Celsius (ohne Schatten, versteht sich) vom ›Winterland‹ singt, nicht nur Applaus, sondern auch der ›Death Metal Victory‹ sicher ist.
Auffallend an UNLEASHED bei Auftritten ist die Erscheinung als harmonische Einheit, was sich in Folge auch auf das Publikum auswirkt, welches immer mit in die Show einbezogen wird.

Darum soll es auch gehen. Wir machen ja nichts anderes als Musik, die uns und unseren Fans gefällt. Eben jene Publikumsnähe war uns immer wichtig, und es hat sich ja auch nichts daran geändert, daß wir ebenso Metal-Fans sind, wie die Leute vor der Bühne.

Darf man sich die Band auch noch als Einheit vorstellen, wenn es um das Komponieren und Proben geht, oder hat da doch die moderne Technik ihren Einfluß hinterlassen?

Leider passiert es immer wieder, daß nicht alle Mitglieder zu vereinbarten Proben erscheinen können, weil es ja auch noch Leben außerhalb der Band gibt. Neu ist daran aber eigentlich nichts, auch früher war das schon so üblich, daß wir uns zunächst als Einzelmusiker an das Komponieren heranmachten, durch die Demokratie in der Band ist es aber dennoch keineswegs so, daß hier nur einzelne Musiker bestimmen, oder gar am Werk wären. UNLEASHED funktionieren einfach als Einheit.

UNLEASHED-Bandphoto 2

Vor Gigs, oder speziell Tourneen, findet Ihr Euch dann aber doch im Proberaum zusammen um die Setlist auszutesten und euch gegebenenfalls "warmzutrinken"?

Ja, denn da steht dann auch einiges auf dem Programm, wobei die Setlist im Laufe einer Tournee doch immer wieder geändert werden kann. Es kommt eher auf die Publikumsresonanz nach den ersten Gigs an, wie es weitergeht, deshalb werden auch mehr Songs einstudiert als wir zocken können. Zum Trinken brauchen wir aber längst kein "Warm Up" mehr, hähä.

Das macht wohl die Lebenserfahrung, schließlich seid Ihr fast zwanzig Jahre unterwegs. Gab es denn - mit Ausnahme der kurzen Schaffenspause zwischen dem Ende der 90er Jahre und 2002 - auch noch weitere Momente, wo Ihr Euch nicht mehr wohlgefühlt habt und UNLEASHED lieber zu Grabe getragen hättet?

Nein, seit wir uns wieder sicher sind, daß es Fans gibt, die unsere Emotionen für unsere Musik teilen, nicht mehr. Ich denke, im Nachhinein war diese schöpferische Pause eine gute Idee und wichtige Entscheidung, denn ansonsten wäre das Unternehmen auf Biegen und Brechen am Leben gehalten worden und möglich endgültig zu den Akten gelegt worden.

Ein interessanter Aspekt bei UNLEASHED waren für mich immer die Texte, in denen Ihr euch lange vor vielen anderen, heutzutage angesagten Bands mit der Thematik der Wikinger beschäftigt habt. Seht Ihr Euch als "Initiatoren" eines Genres?

Nein, denn ich weiß, daß sich auch schon vor uns Bands Administmit dieser Thematik beschäftigt haben. Für mich bleiben BATHORY die "Erfinder" des sogenannten "Viking Metal", auch wenn deren Musik eher Black Metal war. Was dieses Thema betrifft, hat Quorthon mit Sicherheit eine Nische geöffnet, in die mittlerweile unzählige Bands und Formationen hineindrängen, von denen nicht alle wirklich die Essenz der Sache erfüllen, nämlich sich mit historischen, aber dennoch politisch wertfreien Ereignissen zu beschäftigen und in Musik umzumünzen. Ich betrachte es als großes Lob, wenn Du UNLEASHED als Initiatoren bezeichnest, aber BATHORY gab es schon vor uns, für den Death Metal-Bereich aber stimmt es schon.

Auch bei Black Metal-Fans genießen UNLEASHED einen recht guten Ruf, was wohl nicht nur an den Lyrics, sondern auch an den beinharten Riffs liegen dürfte.

Wir selbst haben das noch nie so eng gesehen, Hauptsache es gibt überhaupt Leute, die sich für unsere Musik interessieren. Zu welchem Genre diese sich zählen, ist und bleibt Nebensache.

Genau, Hauptsache Metal! Das Stichwort Tournee haben wir bereits erwähnt, auch "Hammer Battalion" wird euch quer über die Weltkugel führen. Mit dabei sein werden hier bei uns KRISIUN und ONE MAN ARMY AND THE UNDEAD QUARTET. Wie kam es zu dieser Zusammenstellung?

Auch wenn wir nicht wirklich Entscheidungsmacht haben, mit wem es auf Tournee geht, so behalten wir uns sehr eine Art Vetorecht vor, wenn uns etwaige Supportbands präsentiert und vorgeschlagen werden. Für die kommende Tour bin ich geradezu euphorisch, denn dieses Billing wird in der Tat ein wahres "Hammer-Package".

Kann man wohl sagen, zumal der Death Metal in unterschiedlichsten Facetten abgedeckt wird. Die Tournee zusammen mit GRAVE, DISMEMBER und ENTOMBED wird aber wohl eine einmalige Angelegenheit bleiben, oder?

Hier war von Beginn ausgemacht, daß diese Bands zusammen unterwegs sein wollten. Die Chose ist im Endeffekt ein voller Erfolg gewesen und hat zudem mächtig Spaß für alle Beteiligten gebracht. Eine Wiederholung wäre natürlich ein Traum, aber man kann sich wohl denken, wie schwierig es ist, vier Bands gemeinsam auf Tournee zu schicken, deren Pläne völlig unterschiedlich sind.

UNLEASHED-Bandphoto 3

Schade, aber für den "Zwanzigsten" im Jahr 2009 wäre so etwas eine grandiose Sache gewesen. Gibt es denn andere Geburtstagsüberraschungen, die Du eventuell in petto hast?

Richtig geplant haben wir zwar noch gar nichts, außer daß wir noch 20 Jahre dranhängen werden, haha. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, und bis 2009 bleibt ja auch noch ein wenig Zeit zum Überlegen.

Eine Idee hätte ich dafür schon. Live-Alben existieren ja bereits mehrfach, eine DVD aber noch nicht. Material dafür sollte ausreichend zur Verfügung stehen, wie sieht's aus?

Material ist reichlich vorhanden, aber leider keineswegs in geordneter Form. Allein das Sichten und Sortieren des Materials würde reichlich Zeit in Anspruch nehmen, die wir im Moment nicht haben, da es eben ein neues Album zu promoten gilt. Danach stehen Festival-Auftritte auf dem Programm und ab September geht es mit Tourneen los. Keine Ahnung, wie wir da irgendwo das "Unternehmen DVD" unterbringen könnten, aber abschreiben möchten wir dieses Thema logischerweise auch nicht.

Kommt Zeit, kommt DVD - oder so ähnlich. Mit Sicherheit aber kommen UNLEASHED auf Tournee, und zwar noch in diesem Jahr. Nach einem längeren USA-Abstecher zusammen mit OBITUARY im September und Oktober, geht es ab November in den europäischen Konzerthallen los und wenn dabei alles klappt, wird das "Hammer Battalion" einmal mehr einen "Death Metal Victory" einfahren können.

http://www.unleashed.se/

unleashed@unleashed.se

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

UNLEASHED im Überblick:
UNLEASHED – And The Laughter Has Died... (Do It Yourself)
UNLEASHED – As Yggdrasil Trembles (Rundling)
UNLEASHED – Midvinterblot (Rundling)
UNLEASHED – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
UNLEASHED – ONLINE EMPIRE 36-Interview
UNLEASHED – ONLINE EMPIRE 68-"Living Underground"-Artikel
UNLEASHED – News vom 11.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Fredrik Folkare:
ECLIPSE (S, Stockholm) – Second To None (Rundling)
FIREBORN (S) – News vom 31.03.2014
FIREBORN (S) – News vom 08.09.2014
FIREBORN (S) – News vom 08.09.2014
Toby Hitchcock – Mercury's Down (Rundling)
MAGICA (S) – News vom 10.09.2000
MAGICA (S) – News vom 18.01.2001
NECROPHOBIC (S) – News vom 03.10.2011
NECROPHOBIC (S) – News vom 14.10.2013
NECROPHOBIC (S) – News vom 04.04.2014
NECROPHOBIC (S) – News vom 02.01.2017
SCUDIERO – News vom 04.12.1999
SCUDIERO – News vom 04.12.1999
SCUDIERO – News vom 10.09.2000
SCUDIERO – News vom 18.01.2001
SCUDIERO – News vom 20.04.2001
SCUDIERO – News vom 14.01.2005
SIEBENBÜRGEN – News vom 23.11.2002
andere Projekte des beteiligten Musikers Johnny Hedlund:
NIHILIST (S) – 1987-1989 (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Olsson:
JULIE LAUGHS NOMORE – News vom 11.12.2006
TRITON ENIGMA – News vom 28.09.2006
TRITON ENIGMA – News vom 22.02.2009
© 1989-2017 Underground Empire


Neue Erkenntnisse zum Tod des ehemaligen TUFF- und PARADISE-Bassisten Danny Wilder! Mehr dazu in den News.
Button: News