UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Rubriken-Übersicht → ''Living Underground''-Artikel-Übersicht → BAP-''Living Underground''-Artikel last update: 24.06.2017, 22:29:54  

BAP

beim
"Rock Of Ages"-Festival 2007

Rottenburg-Seebronn, Festplatz

27.07.2007

Konnte man 2006 noch fälschlicherweise den Eindruck gewinnen, daß es sich beim "Rock Of Ages" um ein kleines "Bang Your Head!!!" handeln würde, sollte in diesem Jahr die Abgrenzung zwischen beiden Festivals klar herausgearbeitet werden: Allein die Verpflichtung von BAP als Headliner machte deutlich, daß das ROA fraglos ein Eigenleben führen soll und nicht am Rockzipfel des BYH hängt. Eine Entscheidung, die sich als richtig erwies, denn der Zuschauerzuspruch war in diesem Jahr deutlich höher als anno 2006.

BAP-Liveshot

Und es kann kein Zweifel dran bestehen, daß der Großteil dieser Zuschauer wegen den Kölnern gekommen ist - oder eher wegen des Kölners mit seiner derzeitigen Begleitmannschaft. Denn letztendlich ist es egal, wer zusammen mit Wolfgang Niedecken auf der Bühne steht, denn das Charisma des BAP-Chefs ist in der deutschen Rockszene unerreicht. Kaum ein anderer deutscher Musiker hatte und hat so viel zu sagen wie Niedecken und versteht es trotzdem zugleich, ein spritziger Entertainer zu sein (ganz gleich ob man dabei an seine Utensilien wie ein überdimensionales Schild, mit dem er bei einem Song dem Publikum soufflierte, oder seine äußert fein-pikant gewürzten Neckereien zum Thema Fußball denkt, wobei letztere wohl einzig dem komplett fußballresistenten Kollegen Thul nicht mit einem Grinsen auf dem Gesicht reinliefen). Ja, Niedecken ist schon längst über sein Idol Bob Dylan, bei dem die Ernsthaftigkeit des "Anliegen" alles überschattete, hinausgewachsen!

BAP-Liveshot

Einzig die erneute und höchst unwahrscheinliche Rückkehr zur Originalbesetzung könnte etwas daran ändern, daß alle Musiker neben Niedecken mehr als Edelstatisten wären. Doch so bleibt uns derzeit vom Kölner Rockduo Magica Niederdecken/Major "nur" die Musik, die ganz einfach völlig zeitlos ist. So zeitlos, daß selbst die Auffrischung, die die Songs für die CD zum 30-jährigen Bandjubiläum erfahren haben und in deren Form sie großteils auch am heutigen Abend auf die Bühne gebracht werden, ihnen nichts anhaben kann. Aber: Es bleibt auch bei BAP die Erkenntnis "Original ist original!" unumstößlich bestehen.

BAP-Liveshot

Doch auch bei solch' dezentem "Variantenaufkommen", sorgen BAP etwa zweieinhalb Stunden lang für bestes Rockentertainment, wobei man allerdings das reguläre Programm, das sich normalerweise über etwas mehr als drei Stunden erstreckt, ein wenig kürzen muß.


Stefan Glas

Photos: Stefan Glas

BAP im Überblick:
BAP – ONLINE EMPIRE 32-"Living Underground"-Artikel
BAP – News vom 13.06.2005
Playlist: BAP-Album »Bahnhofskino« in "Playlist Metal Hammer 13-14/90" auf Platz 2 von Stefan Glas
© 1989-2017 Underground Empire


Wir gedenken Glen "Pete" Jewell, heute vor 12 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier