UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Rubriken-Übersicht → ''Rising United''-Artikel-Übersicht → TEMPLE OF BLOOD-''Rising United''-Artikel last update: 25.03.2017, 08:24:09  

TEMPLE OF BLOOD-Logo

TEMPLE OF BLOOD-Bandphoto

Heiliger Bimbam! Da hat mich der Alabama-Vierer TEMPLE OF BLOOD aber böse überrascht. Ich war nämlich über die Truppe gestolpert, weil sie eine grandiose Coverversion eines noch grandioseren Originalsongs eingespielt haben. Die Rede ist von dem kongenialen Schmachtfetzen ›Deliver Us From Evil‹. Nein, nicht von WARLORD - was auch schön gewesen wäre - , sondern von DEADLY BLESSING. Und als wäre dies nicht schon Überraschung genug, hörten wir bei hier auch noch deren Sänger Ski hinterm Mikro. Klar, daß ich dieser Band näher auf den Zahn fühlen mußte.

Heraus gekommen ist diese grandiose Thrashgranate namens »Prepare For The Judgement Of Mankind«, die den Hörer auf eine herrliche Zeitreise in die 80er Jahre versetzt. Wer auf alte Helden der Marke AGENT STEEL, SLAUTER XSTROYES, REALM, HELSTAR oder gar ANACRUSIS abfährt, sollte nicht zögern und der Homepage der Jungs schleunigst einen Besuch abstatten. Das Quartett um Sänger/Gitarrist Jim Mullis feuert ein derart spielwitziges Inferno der Sonderklasse ab, das man sich unweigerlich fragt, warum diese Kapelle noch ein Schattendasein fristet. Obwohl, ein Grund für diese Tatsache könnte ihr christlicher Background sein. Ja, genau, es handelt sich bei TEMPLE OF BLOOD um eine sogenannte White Metal-Band.

Beim gebotenen Material ist mir so etwas aber schlichtweg schnurzpiep und egal, schließlich frage ich bei anderen Musikern auch nicht nach ihrer religiösen Weltanschauung. Ich möchte eine amtliche Portion Heavy Metal auf die Ohren bekommen und genau das bieten mir TEMPLE OF BLOOD. Die beiden Klampfen tackern fette Riffs aus den Boxen während im Hintergrund eine Herde außer Kontrolle geratener Wasserbüffel durch mein Wohnzimmer bollert. Haltet Eure Lauscher bloß mal in den Wirbelverknoter ›Conviction‹ und sagt mir, daß christlicher Metal lahmarschig wäre. Ihr Ungläubigen! Hier wird auf stählernen Saiten fettester Klampfensound zelebriert. ›Spiritual Warfare‹ ist ein weiteres Highlight, welches gar mit sieben Minuten Lauflänge zu erfreuen vermag. Was für ein monumentaler Aufbau, was für eine Keule! Wer nun denkt, er könne nach diesem Longtrack etwas entspannen, sieht sich mit der Stakkato-Dampframme namens ›Trampling The Serpent‹ konfrontiert. Das leicht heißere Gekeife in den Versen paßt hervorragend zur mega-aggressiven Musik, wechselt aber gekonnt in melodischere Gefilde, wenn es zum Chorus kommt. Für Freunde etwas eingängigerer Kost wird mit ›Seeking The Truth‹ im Anschluß eine herrliche Hymne eingebaut, die im Mittelteil stampfend zum Mitbangen animiert. Ihr merkt es, hier bleibt kein Auge trocken, denn selbst im ruhig eingeleiteten ›Realm Of Insufferable Burning‹ bricht nach einiger Zeit die - pardon - Hölle los. Und über die abschließende Coverversion noch große Worte zu verlieren, wäre Zeilenschinderei. Muß man gehört haben!

http://www.templeofblood.net/

templeofblood@yahoo.com


Holger Andrae

TEMPLE OF BLOOD im Überblick:
TEMPLE OF BLOOD – ONLINE EMPIRE 27-"Rising United"-Artikel
TEMPLE OF BLOOD – News vom 24.03.2008
TEMPLE OF BLOOD – News vom 16.04.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Matthew "Matt" Barnes:
MONSTROSITY (US) – News vom 23.07.2010
QUINTA ESSENTIA – News vom 13.06.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Jim Mullis:
CAULDRON BORN (US) – News vom 25.04.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Lance Wright:
ABRAXAS (US, NY) – News vom 23.02.2010
QUINTA ESSENTIA – News vom 13.06.2010
QUINTA ESSENTIA – News vom 13.06.2010
VILE (US, CA) – News vom 12.09.2006
© 1989-2017 Underground Empire


UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren! Button: hier