UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 26 → Rubriken-Übersicht → ''Rising United''-Artikel-Übersicht → CESSATION OF LIFE-''Rising United''-Artikel last update: 26.06.2017, 18:02:53  

CESSATION OF LIFE-Logo

CESSATION OF LIFE-Bandphoto

Im November 1995, einer Zeit, als der gute alte Speed/Thrash Metal in den Vereinigten Staaten so gut wie tot war, gründete Drummer Ron Oslund im kalifornischen Ventura eine zu diesem Zeitpunkt noch namenlose Band. Schon sehr bald war mit Chris Violence ein Sänger und Travis Anderberg ein Gitarrist gefunden, die auch heute noch an der Seite von Ron bei der in späterer Folge CESSATION OF LIFE genannten Band aktiv ist. Nach einigen Demos, zwei in Eigenregie aufgenommenen Studioscheibletten (»Aggressive By Nature, Destructive By Choice« (1998), »Kill You Again« (2002)), unzähligen Sampler-Beiträgen und einer Live-Scheibe mit dem Titel »Cessation Of LIVE - Hollywood« folgt nun in »The Glory Of The World Is Passing« eine weitere Veröffentlichung, die man versucht, in Eigenregie unters Volk zu bringen. Offenbar scheut die seit 2002 im selben Line-up (damals stieg Bassist Justin Harison ein) bestehende Band keine Mühen, um ihren Fans auch amtliches Material bieten zu können. Für die Aufnahmen wurde niemand Geringerer als John Seymour, der unter anderem bereits mit SANTANA oder U2 zusammengearbeitet hat, verpflichtet, was sich nachhaltig auf den druckvollen Sound der vier Songs ausgewirkt hat. Schon der Opener ›Blindsight‹ deutet unmißverständlich darauf hin, daß CESSATION OF LIFE schwer im Speed Metal der alten Schule verankert sind. Das folgende ›In Vain‹ ist sogar noch eine Spur heftiger ausgefallen, bietet abermals feinste Rifferuptionen in Kombination mit der aggressiven, aber dennoch kontrollierten Stimme von Chris und der schier unglaublichen Fußarbeit von Ron hinterm Schlagzeug. ›The Second Death‹ zeigt die Band von ihrer anspruchvollsten Seite und hat trotz abermals hurtigem Galopp jede Menge technischer Spielereien an der Gitarre zu bieten. Vor dem zwingenden Drang, die Repeat-Taste zu betätigen, gibt es leider nur noch ›Stick With Me‹ zu hören, ein Song, der in mir das Verlangen erweckt, »Unstoppable Force« aufzulegen und zu bangen.

Da bekanntlich die Hoffnung zuletzt stirbt, glaube ich ganz fest daran, daß CESSATION OF LIFE schon in Bälde mit einem Label im Rücken ein weiteres Album veröffentlichen werden können.

http://www.cessationoflife.com/

cessationoflife@cessationoflife.com


Walter Scheurer

CESSATION OF LIFE im Überblick:
CESSATION OF LIFE – Path Of Totality (Do It Yourself)
CESSATION OF LIFE – ONLINE EMPIRE 26-"Rising United"-Artikel
© 1989-2017 Underground Empire


Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier