UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Interview-Übersicht → JACOB'S DREAM-Interview last update: 25.03.2017, 08:24:09  

JACOB'S DREAM-Logo

JACOB'S DREAM-Bandphoto 1

Drama Of The Ages«, das mittlerweile dritte Studioalbum des ame­ri­ka­nischen Quintetts JACOB'S DREAM, kann nicht nur mit einer bisher noch nicht von dieser Band da gewesenen Düsternis überzeugen, sondern wurde abermals in verändertem Line-up eingespielt. Interessant ist vor allem, daß sich mit Jon Noble (g), John Berry (g), James Evans (b) und Gary Holtzman (d) nun beinahe das Original-Line-up wieder zusammengefunden hat, welches seinerzeit unter dem Namen IRON ANGEL begonnen hat, um sich später in JACOB'S DREAM umzubenennen. Mit Chaz Bond, einem in der Szene noch eher unbeschriebenen Blatt, ist ein neuer Sänger mit von der Partie, der mit Sicherheit durch seine eher dunklere Stimme viel zum Gesamteindruck von »Drama Of The Ages« beigetragen hat. Chaz durfte auch gleich einige In­ter­view­ter­mi­ne wahrnehmen, was wir uns natürlich nicht entgehen lassen konnten:

Weshalb war nach der Veröffentlichung von »Theater Of War« so lange Funkstille eingetreten?

Die Band hatte mit massiven Line-up-Problemen zu kämpfen, die JACOB'S DREAM fast zwei Jahre kosteten. Im Endeffekt hat sich aber alles wieder in Wohlwollen aufgelöst und mit »Drama Of The Ages« sind wir wieder einmal bereit durchzustarten.

Wie fühlt man sich denn als "Neuling" in diesem, bereits seit längerer Zeit, wenn auch nicht durchgehend, zusammenspielenden Team?

Es läuft ganz gut. Zudem bin ich ja kein Grünschnabel in dieser Szene mehr, sondern bin schon seit einiger Zeit mit BIOGENESIS aktiv. Wir haben 2001 ein Album eingespielt, doch das ist offiziell nur in Australien erscheinen.

Man kann ja beinahe von einer Reunion sprechen, denn Dich einmal ausgenommen, haben wir es bei JACOB'S DREAM 2005 mit der Originalbesetzung zu tun.

Stimmt. Jedoch stellt eine derartige Konstellation eine ungemein schwierige Angelegenheit für das "neue" Bandmitglied dar. In unserem Falle eben für mich als Sänger. Ich denke aber, es war die richtige Entscheidung, denn bislang gab es diesbezüglich noch keinerlei negative Stimmen. Begonnen hat alles damit, daß Jon Noble und Drummer Gary Holtzman, die einzigen verblieben Gründungsmitglieder, den Rest der Truppe kontaktieren, um diese "Reunion-Geschichte" anzuleiern. Aber da ihnen der geeignete Sänger fehlte, war ich so frei, um zu bewerben. [lacht] Ich kannte die Jungs aber bereits seit längerer Zeit, da ich mit BIOGENESIS desöfteren als Opener für JACOB'S DREAM aufgetreten bin.

Dein Hauptaugenmerk wird wohl im Moment eindeutig bei JACOBS DREAM liegen. Sind denn überhaupt noch anderwärtige Tätigkeiten angesagt?

Klar doch, zum einen sind BIOGENESIS nicht Geschichte und desweiteren werde ich wohl als Gastsänger auf dem Solo-Debut von John Berry mitmachen. Diese Einladung stellt für mich einen weiteren Beweis dar, daß meine Leistung auf »Drama Of The Ages« wohl zufriedenstellend gewesen sein muß. Ganz besonders stolz bin ich auch auf die lobenden Worte, die David Taylor, mein Vorgänger, für meinen Gesang ausgesprochen hat. So etwas stärkt das Selbstvertrauen ungemein.

JACOB'S DREAM-Bandphoto 2

Das hat was. Woher kommen die deutlich düsteren Elemente auf »Drama Of The Ages«?

Das hat sich offenbar im Laufe der Zeit des Songwritings so ergeben. Sogar ich konnte mich noch einbringen. ›Spinning Leaf‹ ist quasi mein Einstieg bei JACOB'S DREAM geworden, da der Song aus meiner Feder stammt. Ansonsten konnte ich mich lediglich mit einigen Gesangslinien einbringen, da der Rest bereits fertiggestellt war.

Wie sieht es mit den Texten aus? Schließlich mußt Du diese auch ans Publikum bringen.

Nun, es gibt zwar kein durchgehendes Konzept, wie aber bekannt sein sollte, sind die Texte von JACOB'S DREAM schon immer im spirituellen Bereich anzusiedeln gewesen. Als Inspiration dazu dient in erster Linie immer noch der persönliche Glauben einzelner Mitglieder. So handelt ›Cutting Words‹ beispielsweise von der Bitterkeit des Lebens, während ›Spinning Leaf‹ von der Suche nach der Wahrheit handelt. Der Titelsong kann zumindest als kurzes Konzeptwerk bezeichnet werden, vielleicht sollten wir uns in Zukunft dieser Thematik annehmen, denn es wäre für uns alle sehr reizvoll, ein derartiges Werk zu kreieren.

Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Cover und dem Titel »Drama Of The Ages«?

Sehr wohl, denn »Drama Of The Ages« beschreibt in Summe ein wenig die Geschichte der Menschheit. Auch dabei kommt es ja auch immer wieder vor, daß sich manche Ereignisse wiederholen, wie sich auch die Erde fortwährend um die Sonne dreht. Diese Symbolik sollte durch die Sonnenuhr auf unserem Cover erkennbar sein. Das Gemälde stammt von einem Typen namens Bret A. Melvin, den uns ein Freund empfohlen hat. Wir sind mit seiner Arbeit mehr als zufrieden, denn er konnte unsere Intention hinter dem Titel perfekt umsetzen.

JACOB'S DREAM-Headline

Wiederholende Ereignisse bestimmen auch die Geschichte von JACOB'S DREAM, dazu braucht man nur auf das Line-up zu blicken. Ebenso sollte es auch möglich sein, Gastspielreisen in irgendeiner Form zu wiederholen. Ich nehme an, »Drama Of The Ages« wird auch auf den Brettern, die bekanntlich die Welt bedeuten, präsentiert werden, oder etwa doch nicht?

Aber sicher. Allerdings habe ich noch keine Ahnung, ob wir es denn wieder nach Europa schaffen werden. Sicher ist jedoch, daß wir in Puerto Rico und Mexiko Auftritte absolvieren werden. In Mexiko beispielsweise werden wir beim "Revolution Metal Fest" auftreten, bei dem einige Tausend Zuseher erwartet werden. Aber Europa ist ganz klar das Maß aller Dinge für JACOB'S DREAM. Wir haben bislang von allen Veröffentlichungen bei euch die meisten Einheiten absetzen können und auch die Auftritte waren den Erzählungen meiner Bandkollegen nach sehr erfolgreich. Mann, ich muß das unbedingt auch einmal erleben!

Eine Gastspielreise würde tatsächlich Sinn machen. Zumal, wie Du bereits erwähnt hast, in Europa der Grossteil eurer Fans beheimatet sind. Wie aber sieht es denn in eurer Heimat Ohio aus? Früher bekamen wir europäischen US-Metal-Freaks immer feuchte Augen, wenn nur die Rede von Bands aus dieser Region war. Offenbar scheint die Metal-Szene mit Ausnahme einiger Eingeschworener aber deutlich geschrumpft zu sein.

Im Moment kann man nicht einmal mehr von einer geschrumpften Szene sprechen, sondern eher von einer nicht mehr existierenden. Es stimmt wohl, daß einige Unentwegte die Fahnen des Heavy Metal aufrecht halten, allerdings kann von einer Szene im eigentlichen Sinne keine Rede mehr sein. Deshalb sehnen wir JACOBS DREAM auch nach Europa, da dort die Fans wesentlich loyaler sind und nicht jedem Trend hinterherhoppeln.

Für manche der hiesigen Fans wäre es auch sicherlich noch interessant euer selbstbetiteltes Demo, das 1998 veröffentlicht wurde, neu aufzulegen, oder zumindest die Songs den Fans auch offiziell zugänglich zu machen.

So etwas würde nicht nur Sinn machen, sondern wäre vor allem für mich sehr interessant, zumal ich ja doch über eine ganz andere Stimmlage verfüge als mein Vorgänger.

Womit der gute Chaz durchaus recht hat. Was auch immer als Nächstes aus dem Lager von JACOB'S DREAM zu erwarten sein mag, Tatsache ist, daß es wohl nicht noch einmal vier Jahre dauern sollte, um einen Nachfolger für »Drama Of The Ages« einzutüten, da sonst, bei aller Klasse, die Veröffentlichungen dieser Formation auch haben, die Gefahr droht womöglich in Vergessenheit zu geraten.

http://www.jacobsdream.info/

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Walter Scheurer

JACOB'S DREAM im Überblick:
JACOB'S DREAM – Drama Of The Ages (Rundling)
JACOB'S DREAM – ONLINE EMPIRE 25-Interview
unter dem ehemaligen Bandnamen JACOBS DREAM:
JACOBS DREAM – News vom 11.01.2004
Playlist: JACOBS DREAM-Album »Jacobs Dream« in "Jahrescharts 1997" auf Platz 9 von Holger Andrae
JACOBS DREAM – ONLINE EMPIRE 38-"Known'n'new"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Chaz Bond:
BIOGENESIS – News vom 24.03.2009
BIOGENESIS – News vom 29.04.2009
BIOGENESIS – News vom 29.04.2009
HUMAN PARADOX – News vom 31.12.2007
© 1989-2017 Underground Empire


Neue Erkenntnisse zum Tod des ehemaligen TUFF- und PARADISE-Bassisten Danny Wilder! Mehr dazu in den News. Button: News